Filmfest Augsburg 2001
21. Augsburger Kinderfilmfest
Fr. 23.11. - So. 02.12.2001

DIE JURY

Neben der Fachjury bestehend aus drei Erwachsenen, die in unterschiedlicher Funktion mit Kindern, Kultur und Medien befasst sind, existiert in Augsburg seit nunmehr sechs Jahren die Augsburger Kinderjury in der einmaligen Zusammensetzung von zwei Schulklassen.

DIE KINDERJURY

Zwei Augsburger Schulklassen bilden die Kinderjury. In diesem Jahr sind das: eine 4. Klasse und eine 6. Klasse, Hauptschule.

4 a Elias Holl-Grundschule 6a Hauptschule St. Georg
Klick auf das Bild: Große Ansicht

Die beiden Schulklassen werden in einem "Modellprojekt" ein ganzes Jahr über medienpädagogisch unterrichtet. Bereits mit Schuljahresbeginn werden die beiden Klassen in vier Doppelstunden im Unterricht auf die Juroren-Arbeit vorbereitet.

Betreut wird die Kinderjury von der Medienstelle Augsburg/Institut Jugend, Film, Fernsehen München und einem Team von Studenten.
Die Augsburger Kinderjury vergibt den Augsburger Kinderfilmdrachen in zwei Altersgruppen (0-10 J. und 8-12 J.)

DIE FACHJURY

Die Fachjury besteht aus Erwachsenen, die alle in ihren Berufen oder in Ihrer Freizeit mit Kindern und Jugendlichen tätig sind. Ihre Aufgabe ist es, eine oder mehrere Empfehlungen auszusprechen. Die Überschneidungen mit und unterschiedlichen Einschätzungen der Filme gegenüber der Entscheidung der Kinderjury sind dabei immer verblüffend.

Peter Bommas Peter Bommas
geb. 1950, seit 1994 verheiratet, drei Kinder -lebt und arbeitet seit 1972 in Augsburg als Lehrer, Journalistt und Kulturveranstalter. Seit der Spielzeit 1990/91 Dramaturg und Geschäftsführer des Augsburger Kinder- und Jugendtheaters "Spielkücke" (ab 1998 Junges Theater Augsburg) und in dieser Funktion auch Organisator des zweijährig durchgeführten Bayerischen Kindertheaterfestivals, ab 2002 erweitert zu einem Festival "Panoptikum Kindertheater in Bayern und Europa". Als Jurymitglied regelmäßig für dieses Festival und für das Augsburger Schultheaterfestival tätig. Schaut aber nicht nur Theaterstücke an, macht auch laute Musik und geht immer wieder ins Kino.

Elke Sammel
ist Erzieherin und lebt seit 7 Jahren in Augsburg. Derzeit arbeitet sie im Cafe an der Barfüsserkirche das von den Schwestern der Communität Casteller Ring geführt wird, eine evangelische Schwesternschaft deren Hauptsitz sich bei Kitzingen aum dem Schwanberg befindet.

Rolf Losansky
ist ein treuer Freund des Augsburger Kinderfilmfestes. Bereits 1993 haben wir dem wohl bedeutendsten deutschen Kinderfilmregisseur in Augsburg eine umfangreiche Werkschau gewidmet. Zuletzt war er vor zwei Jahren mit seinem Film "Hans im Glück" zu Gast in Augsburg. Heuer ist er als Mitglied der Fachjury in Augsburg. .... und natürlich zeigen wir auch eine Auswahl seiner Filme.

Barbara Carl
geboren in Hof und deshalb früh vom Kino geprägt. Bei den ersten Hofer Filmtagen wurden bereits ihre ersten schauspielerischen Leistungen gezeigt: als Statistin spielte sie in einem Kurzfilm einen Vampir. Während der Studienzeit in Nürnberg war sie begeisterte Kinogängerin in den dortigen Programmkinos Casablanca und Meisengeige. Seit 20 Jahren lebt Sie nun in Augsburg. Sie ist Lehrerin an der Werner von Siemens Hauptschule, außerdem leitet Sie als Praktikumlehrerin Pädagogik StudentInnen an uns organisiert verantwortlich die Mittagsbetreuung an ihrer Schule. Mit Ihrer damaligen Klasse 6a der Hauptschule Hochzoll stellte Sie 1993 die erste Juryklasse des Augsburger Kinderfilmfestes und ist dem Kinderfilmfest seitdem treu geblieben.





   

Die Jury`s

 
 

Home
Bilder
Veranstalter
Programm
Jury
Partner
Anfahrt
Come & Watch

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 

Neue Szene Augsburg