Filmfest Augsburg 2001

15. Tage des unabhängigen Films
Mi. 28.11. - So. 02.12.2001

Palästinensisches Programm

Das Palästinensische Programm
>> Übersicht

Programm 1
Light at the End of the Tunnel weiter
Nazareth 2000 weiter
Programm 2
Girnas weiter
News Time weiter
Programm 3
Looking Awry weiter
Diary of a Male Whore weiter
The satelite Shooters weiter

Looking Awry (Chawal)
R.: Sobhi Zobaidi
Palästina 2001, Spielfilm, 29', Video, Farbe,
Arab. Mit engl. U

Sa. 01.12. um 20.00 Uhr im Savoy 1

Im Auftrag einer us-amerikanischen Organisation dreht ein palästinensischer Filmemacher eine Dokumentation über Jerusalem als Stadt der Liebe und der Toleranz.


Während der Dreharbeiten besucht Ariel Sharon den Tempelberg und die zweite Intifada beginnt. Die Dokumentation entpuppt sich als Fiktion.

Sobhi al-Zobaidi wurde 1961 in Jerusalem geboren und wuchs im Flüchtlingslager Jalazone bei Ramallah, Westbank, auf. Er studierte zunächst an der Universität Bir Zeit bei Ramallah und siedelte dann nach New York über, wo er Ökonomie und Film studierte.

Er drehte mehrere Fernsehdokumentationen über Umweltprobleme in Palästina. 1994 - nach der Unterzeichnung der Osloer Verträge - kehrte er nach Ramallah zurück. Mitte der 90er Jahre gründete die Produktionsfirma reFugee Camp Productions, deren zentrales Anliegen ist, vor allem Jugendlichen in den Flüchtlingslagern Mittel an die Hand zu geben, ihre Belange filmisch auszudrücken. Der Filmemacher ist anwesend.

Filme
My Very Private Map
(1998, 21')
Women in the Sun
(1999, 58')
Ali, His Friends and Their Whishes
(1999, 8')
Looking Awry
(2001, 29')

   

Programm TuF

 
  Home
Bilder
Informationen
Programm
Veranstalter


Filme A-Z
Zeittafel
Programme
Werkschau

 

 
 
 
 
 
 
 
 

 

Neue Szene Augsburg