Filmfest Augsburg 2001

15. Tage des unabhängigen Films
Mi. 28.11. - So. 02.12.2001

Palästinensisches Programm

Das Palästinensische Programm
>> Übersicht

Programm 1
Light at the End of the Tunnel weiter
Nazareth 2000 weiter
Programm 2
Girnas weiter
News Time weiter
Programm 3
Looking Awry weiter
Diary of a Male Whore weiter
The satelite Shooters weiter

Nazareth 2000 (Nazreh 2000, al-Qisa)
R.: Hany Abu-Assad
Palästina/Niederlande 2000, 55 min,
Dokumentation, BetaCam, Arabisch mU

Do. 29.11. um 20.00 Uhr im Savoy 1
So. 02.12. um 18.00 Uhr im Savoy 1

Einige Monate vor dem Millennium kehrt der Regisseur Hany Abu-Assad in seinen Geburtsort Nazareth zurück und zeichnet ein humorvolles Portrait des Alltags der Stadt.

Durch den zynischen Blick der beiden Tankwarte Abu Arab und Abu Maria entwickelt sich die Geschichte von Nazareth 2000, dem Einzug der Globalisierung in die Stadt, den Zusammenstößen zwischen Christen und Muslimen, dem Papstbesuch und dem Zusammenleben der unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen.

Ein Spiel mit Fiktion und Dokumentation und brillanter Musik.

Hany Abu Assad wurde 1961 in Nazareth geboren. Zum Studium der Technik ging er nach Amsterdam. Anfang der 90er Jahre hat er zusammen mit Rashid Mashrawi (Curfew, Haifa) Ayoul Film aufgebaut, wo erlange als Produzent arbeitete. 1992 drehte er seinen ersten Film. In den Niederlanden wurde er mit seinem Langspielfilmdebüt Das 14te Hühnchen zum Star.
Filme:
Paper House (1992, 28')
Das 14te Hühnchen (1998)

   

Programm TuF

 
  Home
Bilder
Informationen
Programm
Veranstalter


Filme A-Z
Zeittafel
Programme
Werkschau

 

 
 
 
 
 
 
 
 

 

Neue Szene Augsburg