Filmfest Augsburg 2001

15. Tage des unabhängigen Films
Mi. 28.11. - So. 02.12.2001

Tschechisches Programm

Tschechisches Programm
>> Übersicht

Geteilt gehen wir unter (Divided We Fall) weiter
Der kleine Nimmersatt (Otesanek) weiter
Kuschelige Nester (Pelisky) weiter
Einzelgänger (Samotari) weiter

Kuschelige Nester (Pelisky)
Regie: Jan Hrejbek
1999;
116 Min;
Genre: Gesellschaftspolitische Persiflage;

Fr. 30.11. um 18.00 Uhr im Savoy 1

Eine Retrokomödie aus den 60er Jahren,

die sich, quer durch alle Generationen, mit den verschiedensten familiären Zwistigkeiten, Kummer, Freude, Trauer, dramatischen Ereugnissen, gegensätzlichen Überzeugungen und nicht zuletzt aufkeimenden jungen Liebschaften auseinandersetzt. Es ist ein mosaikhaftes Erzählen der Schicksale von allmählich älter werdenden Eltern, erwachsen werdender Jugend und kleinen Kindern.

Eine feine Poesie mit humorvollen Sequenzen durchzieht den Streifen.

Der eigentliche Inhalt des Films spielt in einer Villa, in der zwei Familien - die Schebeks und die Krauses - wohnen. Vater Schebek, ein einfacher, gutmütiger Mann, von Beruf Offizier, ist ein Befürworter des herrschenden politischen Regimes. Ganz anders Vater Kraus, ein ehemaliger Widerstandskämpfer mit bitteren Kriegserfahrungen, und ein entschiedener Gegner des Regimes. Beide Familien verleben "ihre Lebensgeschichte" in ihren eigenen kleinen "kuscheligen Nestern", eine Idylle, die erst im August 1968 durch die Invasion der vereinten Armeen des Warschauer Paktes gewaltsam gestört wird.

nach oben

   

Programm TuF

 
  Home
Bilder
Informationen
Programm
Veranstalter


Filme A-Z
Zeittafel
Programme
Werkschau

 

 
 
 
 
 
 
 
 

 

Neue Szene Augsburg