Filmfest Augsburg 2001

15. Tage des unabhängigen Films
Mi. 28.11. - So. 02.12.2001



Nicht von dieser Welt
Fuori Dal Mondo


„Die Sprache der Liebe existiert und besteht.“
Corriere della sera

Italien 1999; Format: 1:2,35 Cinemascope; 100 Min.;
Regie: Giuseppe Piccioni;
Darsteller: Magherita Buy, Silvio Orlandi, Carolina Freschi, u.a.;
OmU

Do. 29.11. um 18.00 Uhr im Mephisto
Fr. 30.11. um 20.00 Uhr im Mephisto


„Nicht von dieser Welt“ ist eine fesselnde Gratwanderung zwischen Drama und Komödie, die zum stärksten gehört, was das italienische Kino zur Zeit zu bieten hat. Mailand, heute. Caterina ist eine junge Frau, die sich für ein Leben als Ordensschwester entschieden hat.

Ernesto betreibt eine Wäscherei und hat sich von seinem Alltag vollständig absorbieren lassen. Teresa ist eine junge Frau, die nicht weiß , wo sie hin soll und einen Platz zum Schlafen sucht. Gabriele ist ein Polizist, der seinen Beruf ernst nimmt. Niemand kennt sich, doch das Schicksal führt sie zusammen, als Caterina im Park ein ausgesetztes Baby findet und sich auf die Suche nach der Mutter macht. Auf einmal wird Caterina, die glaubte ihr Leben und ihre Zukunft fest im Griff zu haben, mit einer bis dahin unbekannten Seite ihrer Persönlichkeit konfrontiert.

Ernesto wird durch Caterinas Nachforschungen aus seiner Lethargie geweckt und beginnt zu fürchten und zu hoffen, dass er der Vater des Kindes sein könnte. Teresa hat einige Geheimnisse und gute Gründe, sie für sich zu behalten. Und der ordnungsliebende Gabriele darf von all dem nichts erfahren.

„Ich war fasziniert von der Idee die Geschichte einer Frau zu erzählen, die eine endgültige Entscheidung trifft, die sie nicht rückgängig machen kann und will, obwohl sie in einer Welt lebt, in der Entscheidungen permanent zurückgenommen werden, sei es in der Politik, bei der Arbeit oder in der Liebe.“ Giuseppe Piccione

   

Programm TuF

 
  Home
Bilder
Informationen
Programm
Veranstalter


Filme A-Z
Zeittafel
Programme
Werkschau

 

 
 
 
 
 
 
 
 

 

Neue Szene Augsburg