Home

Filmfest Augsburg `02

Einleitung/Info
Die Bildergalerie
Zeittafel/Programm
English Information
Anmeldung/Application
Anfahrt & Preise
Akkreditierung
Partner/Sponsoren
Impressum
Kontakt
Kinderfilmfest 2002
Einleitung/Info
Bilder d. Eröffnung
Wettbewerbsfilme
Zeittafel/Programm
Jury
Tage des unabh. Films
Einleitung
Bilder d. Filmtage
Programm A-Z
Zeittafel/Programm
Stummfilm&Livemusik
English Information
Kurzfilmwochenende
Einleitung/Info
Zeittafel/Programm
Wettbewerb 1
Wettbewerb 2
Wettbewerb 3
Wettbewerb 4
Wettbewerb 5
Die Finnland Rolle
Pop-Eyed
99 Euro Films
Kino von Morgen
Einleitung/Info
Anmeldung/Application
Die Autovermietung Hertz-Straub
Mode mit starken Marken!
Mobility by Werner Ziegelmeier GmbH

 

 

Filmtage Augsburg 2002
11. Kurzfilmwochenende Augsburg/
Short Film Weekend Augsburg:
28.11. - 01.12.2002

Spielplan - Wettbewerb 2
Fr, 29.11.02, 20.00 Uhr, Mephisto

Wettbewerb 2

PEUTE - CALLS - EXIT - DREAM WORK - DES ANGES - GREGORS GRÖSSTE ERFINDUNG - TAKING THE WHEEL - DEN VENSTRE TELEFON - THE NAME OF THE GAME


PEUTE


Deutschland 2001, 2.55 Min., Farbe, Beta SP
Realisation: Rabea Eipperle, Produktion: Rabea Eipperle, Berlin

Sie kommt gefahren. Sie steigt aus. Sie tanzt. Sie fährt wieder weg. Wer kennt das nicht? Zu Musik über Wohnzimmermöbel tanzen. Später weitet sich das unausweichlich aus...


CALLS


Deutschland 2002, 9 Min., s/w, 35 mm, engl. m. dt. UT, Regie: Sören Voigt, Buch: Christian Schidlowski, Kamera: Christian Schidlowski Produktion: Living Films, Berlin

Der Tag, an dem Marianne und Ramon ihr Handy zu Hause vergaßen.


EXIT


Schweiz 2002, 10 Min., Farbe, 35 mm
Regie und Buch: Beni Kempf, Kamera: Marco Barberi, Produktion: Dschoint Ventschr, Zürich

Erika hat Krebs und möchte in Würde sterben. Ruedi kann nicht ohne sie leben. Sie beschliessen, gemeinsam Schluss zu machen. Doch dann überkommen Ruedi die Zweifel...


DREAM WORK


Österreich 2001, 11 Min., s/w, 35 mm
Realisation: Peter Tscherkassky, Vertrieb: Sixpack Film, Wien

In DREAM WORK ist, wie in einem Traum, kein Bild mit sich allein, jedes einzelne Bild radikal zufällig, und doch der Zusammenhang so zwingend, dass eine Alternative nicht denkbar ist - es sei denn, in einem anderem Universum.


DES ANGES - DIE ENGEL


Frankreich 2001, 14 Min., Farbe, 35 ,mm, OF m. engl. UT, Regie und Buch: Julien Leloup, Kamera: Guillaume Schiffman, Produktion: Moby Dick Films, Paris

August, Ferienzeit. Jeremy und Abdad, zwei Jugendliche, langweilen sich in Paris zu Tode.


GREGORS GRÖSSTE ERFINDUNG


Deutschland 2001, 11 Min., Farbe, 35 mm
Regie und Buch: Johannes Kiefer, Kamera: Christian Paschmann, Produktion: Südwest Film Filmproduktion, Berlin.

Von Tag zu Tag kann Gregors Oma schlechter gehen. Ihre Freundinnen drängen sie, mit zu ihnen ins Altersheim zu kommen. Aber Gregor liebt seine Oma und er hat eine großartige Idee...


TAKING THE WHEEL


USA 2001, 10 Min., Farbe, 35 mm, engl. OF
Regie und Buch: David Ackerman, Kamera: Gordon Brown, Produktion: Citizen Pictures, USA-Santa Barbara

Nathan Sullivan (John Cleese) muß seiner 90-jährigen Mutter den Führerschein wegnehmen.


DEN VENSTRE TELEFON


Dänemark 2001, 14.35 Min., Farbe, Beta SP, OF m. engl. UT, Regie, Musik und Animation: Kristjan Möller, Buch: Anders Morgenthaler, Produktion: Kristjan Möller, Kopenhagen

Tilman ist ein Polizist, dem ständig die unangenehme Aufgabe übertragen wird, Angehörige von Unfallopfern zu informieren. Tilman deprimiert es immer mehr, der Überbringer schlechter Nachrichten zu sein. Aber zum Glück gibt es jemanden, der seine Qualitäten erkennt.


THE NAME OF THE GAME


Jugoslawien 1999, 2.21 Min., Farbe, Beta SP
Regie und Buch: Dragan Zivancevic, Kamera: Aleksandar Karisik, Produktion: Dragan Zivancevic, Novi Sad

Sommer 1999. Novi Sad, Jugoslawien. Nach den Luftbombardements der NATO auf die Stadt spielt eine Gruppe junger Leute Fußball.


Downloads 11. Augsburger
Kurzfilmwochenende - Wettbewerb 2


Filminformationen Acrobat Reader: [go]
Pressebilder jpg-Format; 300 dpi; Farbe: [go]
Pressebilder jpg-Format; 150 dpi; SW: [go]

 

Kino von Moregn