Home

Filmtage Augsburg `03

Einleitung/Info
Michael Moore
Timetable
Anmeldung/Application
Akkreditierung
Presse
Anfahrt
Partner/Sponsoren
Impressum
Kontakt
Kinderfilmfest 2003
Einleitung/Info
Bilder d. Eröffung
Wettbewerbsfilme
Modellprojekt
Der goldene Spatz
Tage des unabh. Films
Einleitung
Programm
Alle Filme: A-Z
In America
Fokus Iran
Timetable
Kurzfilmwochenende
Einleitung/Info
Wettbewerb 1
Wettbewerb 2
Wettbewerb 3
Wettbewerb 4
Wettbewerb 5
POP-EYED
Kino von Morgen
Einleitung/Info
Programm
Anmeldung/Application
Archiv
Filmtage 2002
Die Autovermietung Hertz-Straub
Denim Air
Mobility by Werner Ziegelmeier GmbH
Schwarzbräu


Filmtage Augsburg 2003

23. Augsburger Kinderfilmfest/
Augsburg Children´s Film Festival:
23. November - 30. November 2003


Wettbewerb 2

Filme für Kinder ab 8


Spielplan

Do, 27.11. um 8.30 Uhr im Thalia
Do, 27.11. um 19.00 Uhr im Savoy
Fr, 28.11. um 15.00 Uhr im Thalia

Interview von Lutz Gräfe ("Kinder-und Jugendfilmkorrespondenz") mit dem Regisseur Mohamad Ali Talebi >> weiter

Du bist frei
To Azadi
You are Free

Filmbeschreibung


Mohammad Ali Talebis neuester Film spielt in Teheran und Isfahan und erzählt berührend von der Härte des Lebens von Heimkindern, aber auch von der Kraft, die aus der Freiheit erwachsen kann. Dieser dokumentarische Spielfilm entstand nach langen Recherchen mit Kindern und Jugendlichen.

Du bist frei, heißt es für einige Jungen in einem iranischen Erziehungsheim. Nach Vorgabe der iranischen Regierung sollen die Jüngeren von ihnen zu ihren Familien zurückkehren oder in Wohngruppen leben. Eigentlich ein guter Entschluss. Doch am Tag der Entlassung wartet Mohsen Ghaderi vergeblich auf seine Eltern und das Waisenkind Sohrab findet in keiner der Wohngruppen Zuflucht, was für beide bedeutet ausgesetzt zu sein.

Wenn es nach ihnen ginge würden sie am liebsten ins Heim zurückkehren, trotz der Strenge, die dort herrscht. Der fürsorgliche Heimleiter begibt sich mit Mohsen Ghaderi auf die längere Reise zu seinen Eltern. Die neue Frau seines Vaters lehnt jedoch jeden Kontakt mit dem Jungen ab. Eine engagierte Sozialarbeiterin läßt nichts unversucht, dem Waisenkind Sohrab zu helfen. Aber auch sie scheitert und kapituliert vor der Behördenwillkür, die dem Jungen keine Perspektive bietet.


Du bist frei
Regie: Mohammad Ali Talebi

Geboren 1958 in Teheran. Talebi ist einer der bedeutendsten Kinder- und Jugendfilmregisseure seines Landes. Wie ein Leitmotiv zieht sich durch alle Filme das Thema Freundschaft. Erzählt werden einfache Geschichten aus dem Alltag - einfühlsam und spannend inszeniert. In einem poetisch-realistischem Stil künden sie von den Kostbarkeiten des Lebens.

Talebis Heimat Iran gehört zu den wenigen Ländern mit einem kontinuierlichen, international beachteten Kinderfilmschaffen. Regisseure wie Abbas Kiarostami, Majid Maijidi und Mohammad-Ali Talebi haben dazu beigetragen. (Hans Strobel)

Interview von Lutz Gräfe ("Kinder-und Jugendfilmkorrespondenz") mit dem Regisseur Mohamad Ali Talebi >> weiter

Filme (Auswahl):
1992: DAS STIEFELCHEN (CHAKMEH);
1996: EIN SACK REIS (KISEJE BERENDJ)
1999: DER WIND UND DIE WEIDE (BID-O BAD)
2001: DU BIST FREI (TO AZADI)


Kontaktinformationen

Falls Sie Interesse an Schulvorstellungen oder Sondervorstellungen haben:


Filmbüro Augsburg
Frau Ellen Gratza

Schroeckstr. 8
D-86152 Augsburg

Tel.: 0821 / 15 30 78
Fax.: 0821 / 15 55 18

e-mail:
filmbuero@t-online.de

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

 

Du bist frei
Filmdaten

Land: Iran 2001
Originaltitel: To Azadi
Format: 35 mm
Länge: 90 Min.
Regie: Mohammad-Ali Talebi
Empfohlen: ab 8 Jahre
Darsteller: Ehsan Ghasemi, Siavash Lashkari, Abdolreza Akbari, Parivash Nazariye u.a.




Downloads / Links zu
"Du bist frei":

Interview
von Lutz Gräfe ("Kinder-und Jugendfilmkorrespondenz") mit dem Regisseur Mohamad Ali Talebi >> weiter

Filminformationen Acrobat Reader: [go]

Pressebild jpg-Format; 300 dpi; Farbe und
Pressebild jpg-Format; 150 dpi; SW:
[go]

 

13. Internationales Symposium Kino von Morgen Augsburg 22. Augsburger Kinderfilmfest 12. Kurzfilmwochenende Augsburg 17. tage des unabhängigen Films