Home

Filmtage Augsburg `03

Einleitung/Info
Michael Moore
Timetable
Anmeldung/Application
Akkreditierung
Presse
Anfahrt
Partner/Sponsoren
Impressum
Kontakt
Kinderfilmfest 2003
Einleitung/Info
Bilder d. Eröffung
Wettbewerbsfilme
Modellprojekt
Der goldene Spatz
Tage des unabh. Films
Einleitung
Programm
Alle Filme: A-Z
In America
Fokus Iran
Timetable
Kurzfilmwochenende
Einleitung/Info
Wettbewerb 1
Wettbewerb 2
Wettbewerb 3
Wettbewerb 4
Wettbewerb 5
POP-EYED
Kino von Morgen
Einleitung/Info
Programm
Anmeldung/Application
Archiv
Filmtage 2002
Die Autovermietung Hertz-Straub
Denim Air
Mobility by Werner Ziegelmeier GmbH
Schwarzbräu


Filmtage Augsburg 2003

23. Augsburger Kinderfilmfest/
Augsburg Children´s Film Festival:
23. November - 30. November 2003


Wettbewerb 2

Filme für Kinder ab 8


Spielplan

Di, 25.11. um 15.00 Uhr im Thalia
Mi, 26.11. um 8.30 Uhr im Thalia
Mi, 26.11. um 19.00 Uhr im Savoy
Fr, 28.11. um 10.45 Uhr im Thalia
Fr, 28.11. um 15.00 Uhr im Thalia

Miss Entebbe

Filmbeschreibung


Den Sommer 1976 wird Noa nicht so schnell vergessen. Begonnen hat alles damit, dass die Mutter eines Nachbarjungen in dem Flugzeug sitzt, das von einem palästinensischen Kommando nach Entebbe entführt worden ist.

Was tun? Noa und ihre Freunde beschließen, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Im Wäscheschrank finden sie die Maschinenpistole von Noas Vater. So ausgerüstet entwickeln die Kinder einen Plan zur Befreiung der Geiseln.

Die vier entführen einen palästinensischen Jungen aus der Nachbarschaft, dann stellen sie ultimative Forderungen an den Präsidenten. Die Situation eskaliert. Während der Vater des palästinensischen Jungen, unterstützt von jüdischen Freunden, überall nach seinem Sohn sucht und die vier Entführer mit der sicheren Unterbringung ihrer palästinensischen Geisel beschäftigt sind, läuft das Ultimatum der Flugzeugentführer in Entebbe
langsam, aber sicher ab.

Außerdem entdeckt Noa, dass ihr Vater eine Freundin hat. Doch besonders verstört sie, dass ihr der entführte Junge sympathisch ist. Sie beginnt ihm zu vertrauen und er ihr.

Am Ende kehrt die Mutter des Nachbarjungen mit den anderen Entführten aus Entebbe heim und auch die Kinder entlassen ihre Geisel. Eine tiefe
Zuneigung hat sich zwischen ihnen entwickelt und Noa erfährt, wie wenig Ehrlichkeit und gegenseitiges Vertrauen in der Welt der Erwachsenen offenbar gelten. Ihr Vater ist der Erste, von dem Noa Aufrichtigkeit einfordert. Vor dem Hintergrund der Flugzeugentführung in Entebbe am 27.6.1976 erzählt der Film eine Geschichte aus dem palästinensisch-jüdischen Alltag.


Miss Entebbe
Regie: Omri Levy

Geboren am 18.9.1970 in Berkeley, Kalifornien.
Wuchs in Jerusalem auf. Studierte dort an der Sam Spiegel Film and Television School. BEDOUIN SAND war dort 1998 sein Abschlussfilm. MISS ENTEBBE ist sein erster abendfüllender Spielfilm.

Filme (Auswahl):
1996: BEDOUIN SAND (Kurzfilm); 1998: THE SECRET OF KINERET (Kurzfilm); 2002: MISS ENTEBBE


Kontaktinformationen

Falls Sie Interesse an Schulvorstellungen oder Sondervorstellungen haben:


Filmbüro Augsburg
Frau Ellen Gratza

Schroeckstr. 8
D-86152 Augsburg

Tel.: 0821 / 15 30 78
Fax.: 0821 / 15 55 18

e-mail:
filmbuero@t-online.de

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 


Auszug
aus der
israelischen
Homepage


Miss Entebbe
Filmdaten

Land: Israel 2002
Originaltitel: Miss Entebbe
Format: 35 mm
Länge: 75 Min.
Regie: Omri Levy
Empfohlen: ab 8 Jahre
Darsteller: Merav Abrahami (Noa), Meyrav Gruber (Nurit), Igal Naor (Avram), Alon Oleartchik (Yochanan) u.a.




Downloads / Links zu
"Miss Entebbe":

Filminformationen Acrobat Reader: [go]

Pressebild jpg-Format; 300 dpi; Farbe und
Pressebild jpg-Format; 150 dpi; SW: [go]

 

13. Internationales Symposium Kino von Morgen Augsburg 22. Augsburger Kinderfilmfest 12. Kurzfilmwochenende Augsburg 17. tage des unabhängigen Films