Home

Filmtage Augsburg `03

Einleitung/Info
Michael Moore
Timetable
Anmeldung/Application
Akkreditierung
Presse
Anfahrt
Partner/Sponsoren
Impressum
Kontakt
Kinderfilmfest 2003
Einleitung/Info
Bilder d. Eröffung
Wettbewerbsfilme
Modellprojekt
Der goldene Spatz
Tage des unabh. Films
Einleitung
Programm
Alle Filme: A-Z
In America
Fokus Iran
Timetable
Kurzfilmwochenende
Einleitung/Info
Wettbewerb 1
Wettbewerb 2
Wettbewerb 3
Wettbewerb 4
Wettbewerb 5
POP-EYED
Kino von Morgen
Einleitung/Info
Programm
Anmeldung/Application
Archiv
Filmtage 2002
Die Autovermietung Hertz-Straub
Denim Air
Mobility by Werner Ziegelmeier GmbH
Schwarzbräu


Filmtage Augsburg 2003

23. Augsburger Kinderfilmfest/
Augsburg Children´s Film Festival:
23. November - 30. November 2003


Wettbewerb 2

Filme für Kinder ab 8


Spielplan

So, 23.11. um 19.30 Uhr im Savoy
Di, 25.11. um 8.30 Uhr im Thalia
Do, 27.11. um 10.45 Uhr im Thalia
Do, 27.11. um 16.00 Uhr im Mephisto
So, 30.11. um 15.00 Uhr im Thalia

Mutanten

Filmbeschreibung


Mit ihrem Alltag kann die 13-jährige Paula nicht viel anfangen. Was gibt es da auch schon groß? Mit ihrer Mutter lebt sie in einer Kleinstadtsiedlung, umgeben von freundlichen Nachbarn, gepflegten Gärtchen und pubertierenden Mitschülern.

Die 13-jährige Paula lebt in der festen Überzeugung, von freundlich grinsenden Mutanten umgeben zu sein.

Nur einer scheint nicht infiziert vom außerirdischen Virus: der 16-jährige Jens. Verstockt, unangepaßt, wütend läuft er durch die Kleinstadtidylle, seit seine Eltern bei einem Autounfall ums Leben gekommen sind.

Mit ihm begibt sich Paula - mehr zufällig als geplant - auf eine Reise in geklauten Autos nach Frankreich zum Unfallort von Jens Eltern. Eine zarte Liebesgeschichte zwischen den beiden Außenseitern beginnt und wird auf die Probe gestellt.

Am Ende der Reise erkennt Jens, dass man Seelenfrieden nicht so einfach erreicht, wie einen Ort auf der Landkarte und Paula, dass es etwas wichtigeres gibt als ihre Mutantenforschung.

Das Buch stammt von Katalin Gödrös, die auch Regie führte. "Mutanten" hatte seine Premiere in der Reihe "Perspektiven des deutschen Kinos" auf der Berlinale 2002 und lief bisher auf 20 nationalen und internationalen Festivals, unter anderem Sao Paulo, Schwerin, Solothurn, Ghent, London und Seoul.

Ein Roadmovie über die erste Liebe, Außerirdische und das Ende der Kindheit.


Mutanten
Regie: Katalin Gödrös


Foto: Timo Quistorff
© EGOLI TOSSELL FILM AG

Katalin Gödrös, geboren 1969 in Zürich und in der Schweiz aufgewachsen, hat an der Budapester Filmakademie studiert. Dort entstanden einige Kurzfilme in eigener Produktion. Umgezogen nach Berlin, war sie Produktionsleiterin bei den Spielfilmen "Sexy Sadie" und "L'amour, L'argent, L'amour". Nach dem gemeinsamen Projekt "Ku'damm Security" arbeitet sie weiterhin als Produzentin mit dem Regisseur Ed Herzog an einem Kinoprojekt und als freie Dramaturgin.

Filme (Auswahl):
1993: GYURKA ÉS A HÜTLEN HURKA (Kurzfilm); 1993: DOGSTYLE (Kurzfilm); 1998: PLAY (Kurzfilm); 2001: MUTANTEN


Kontaktinformationen

Falls Sie Interesse an Schulvorstellungen oder Sondervorstellungen haben:


Filmbüro Augsburg
Frau Ellen Gratza

Schroeckstr. 8
D-86152 Augsburg

Tel.: 0821 / 15 30 78
Fax.: 0821 / 15 55 18

e-mail:
filmbuero@t-online.de

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 


 

Mutanten
Filmdaten

Land: Deutschland 2002
Originaltitel: Mutanten
Format: 35 mm
Länge: 90 Min.
Regie: Katalin Gödrös
Empfohlen: ab 8 Jahre
Darsteller: Karoline Teska (Paula), Jacob Matschenz (Jens), Sabine Timoteo (Charlotte), Peter Lohmeyer (Vater Paula), Barbara Philipp (Mutter Paula) u.a.




Fotos: Gabi Kiess
© EGOLI TOSSELL FILM AG

Downloads / Links zu
"Mutanten":

Filminformationen Acrobat Reader: [go]

Pressebild jpg-Format; 300 dpi; Farbe und
Pressebild jpg-Format; 150 dpi; SW: [go]

 

13. Internationales Symposium Kino von Morgen Augsburg 22. Augsburger Kinderfilmfest 12. Kurzfilmwochenende Augsburg 17. tage des unabhängigen Films