Home

Filmtage Augsburg `03

Einleitung/Info
Michael Moore
Timetable
Anmeldung/Application
Akkreditierung
Presse
Anfahrt
Partner/Sponsoren
Impressum
Kontakt
Kinderfilmfest 2003
Einleitung/Info
Bilder d. Eröffung
Wettbewerbsfilme
Modellprojekt
Der goldene Spatz
Tage des unabh. Films
Einleitung
Programm
Alle Filme: A-Z
In America
Fokus Iran
Timetable
Kurzfilmwochenende
Einleitung/Info
Wettbewerb 1
Wettbewerb 2
Wettbewerb 3
Wettbewerb 4
Wettbewerb 5
POP-EYED
Kino von Morgen
Einleitung/Info
Programm
Anmeldung/Application
Archiv
Filmtage 2002
Die Autovermietung Hertz-Straub
Denim Air
Mobility by Werner Ziegelmeier GmbH
Schwarzbräu


Filmtage Augsburg 2003

12. Augsburger Kurzfilmwochenende/
Short Film Weekend Augsburg:
27. November - 30. November 2003

POP-EYED

Letztes Jahr befand sich der Musik-Clip in der Krise und niemand wusste so recht wo es hingehen soll. Dieses Jahr ist alles anders, jetzt schreibt der Spiegel schon mal einen Nachruf und keiner weiß wie es weiter gehen soll; vielleicht die Clips für 99 Cent im Netz verschleudern??? VIVA und MTV setzen jetzt vermehrt auf musikfreie Programmsparten.

Mal sehen wann es auch Charlotte Roche erwischt, ein Anfang ist mit der neuen Talkshow ja schon gemacht. Bleibt zu hoffen, dass die schwindenden Budgets neuen, unverbrauchten Regisseure die Chance eröffnen ihr Talent zu beweisen.

Überzeugen Sie sich beim 4. POPEYED Programm davon, dass es immer noch genug interessante Clips zu sehen gibt. Clips, die zum überwiegenden Teil auf den Music-Channels nicht (mehr) zu sehen sind.

1. TEST, Chemical Brothers
6 min, Farbe, Regie: Dom & Nic, Label: Virgin, Produktion: Oil Factory, Großbritannien 2002

Jonas und der Wal/Remix

2.THE RAPTURE, House of Jealous Lovers
3.30 Min, Label: DFA/Motor, Großbritannien 2003, Regie: Shynola

Jede Einstellung besteht aus mehr als 250 einzelnen Flyern. Ein Video mit wirklich sehr viel Handarbeit.

3. CRAZY LOVE, Colder
0.00 Min, S/W, Regie: Marc Nguyen Tan, Label: OUTPUT Recordings, Großbritannien 2003

running from white in black to black in white

www.outputrecordings.com

4. PERPENDICULAR/VECTOR,
Anti Pop Consortium
4 Min, S/W, Regie: Markus Wambsgans, Label: Warp Records, Produktion: Kaliber 16

Meret Becker begegnet Bryon Gysin's "Dream Machine" und Burroughs Cut Up Technik

www.warprecords.com

5. VIRGINIA JETZT!, Mein Sein
4.14 Min, Farbe, Regie: Benjamin Quabeck, Farbe, Label: Motor/Universal, Produktion: Virginia Jetzt!, Deutschland 2002

Zwei Mädchen unterwegs (mit Julia Hummer) vom Regisseur von „Nichts bereuen“ und „Verschwende Deine Jugend“

6. AS SERIOUS AS YOUR LIFE, Four Tet
3.45 Min, Farbe, Regie: Dougal Wilson, Label: Domino Recordings, Prod. Company: Colonel Blimp, Großbritannien 2003

Folklore geht fremd.

7. SEVEN NATION ARMY, The White Stripes
3.53 Min, Farbe, Regie: Alex & Martin, Label: XL Recordings, Produktion: Partizan, Großbritannien 2003

Schier unaufhaltsamer Drive nach vorne, pulsierendes Stroboskoplicht, eine ungemein selbstbewußte Performance sowie eine Legion schwertkämpfender Skelette sind die Markenzeichen von „Seven Nation Army“, das so neue Maßstäbe für die Videos des Detroiter Duos setzt.

www.xlrecordings.com

www.whitestripes.com

8. NEON, Sound: Wolfgang Schloegl
5 Min, Farbe, Konzept und Idee: Timo Novotny, Nik Thoenen, Österreich 2002

www.sixpackfilm.com

9. PLAN-C
5 Min, Farbe, Konzept: Plan c, Österreich 2001

www.sixpackfilm.com

10. "E- BABY", Bleip
3.53 Min., Farbe, Produktion: Pleix/Chased by Cowboys, France 2003

Feel your emotions feel it!

www.pleix.net

11. SOMETIMES, Kid 606
3.02 Min., Farbe, Label: Mille Plateaux, Produktion: Pleix, France 2003

Auseinanderfallende Hochhäuser

www.pleix.net

12. CLICKS, Bleip
3.30 Min., Farbe, Label : Sound Silent, Prod: Pleix, France 2003

Kaleidoskopische Bildwelten


www.pleix.net

13. FUTURESHOCK, Futureshock
3.12 Min., Farbe, Label: Parlophone records, Produktion: Parlophone/Chased by Cowboys France 2003

Stadtbummel eines Monsters

www.pleix.net

14. EL SALVADOR, Music: Athlete
3.12 Min., Farbe, Label: Parlophone records, France 2003

Ein Kopf so flach wie ein Plattencover, was nun, Doc???

www.pleix.net

 


SO VIEL KURZFILM GABS NOCH NIE!

Di, 25.11. um 21.00 Uhr im Mephisto
Kurzfilmprogramm Mexiko
>> weiter

Mi, 26.11. um 19.00 Uhr im Thalia

Sonderprogramm "Good Film Food"
>> weiter

Mi , 26.11. um 21.00 Uhr im Thalia
Kurzfilmprogramm "In America"
>> weiter

Do, 27.11. um 20.00 Uhr im Mephisto

Wettbewerb 1
(Eröffnungsprogramm KfW)
>> weiter

Do, 27.11. um 22.00 Uhr im Mephisto
Kurzfilmprogramm Iran
>> weiter

Fr, 28.11. um 20.00 Uhr im Mephisto
Wettbewerb 2 KfW
>> weiter

Fr, 28.11. um 22.00 Uhr im Mephisto
Pop-Eyed

Sa, 29.11. um 20.00 Uhr im Mephisto
Wettbewerb 3 KfW
>> weiter

Sa, 29.11. um 22.00 Uhr im Mephisto
Wettbewerb 4 KfW
>> weiter

So, 30.11. um 20.00 Uhr im Mephisto
Wettbewerb 5 KfW
>> weiter


15. ZIJKFIJERGIJOK
3 Min., Farbe, Konzept: REMI, Österreich/Niederlande 2003

www.sixpackfilm.com

16. JET, Radian
6 Min., Farbe, by michaela schwentner, Österreich 2003

www.sixpackfilm.com

17. NOCTURNAL ITCH, Angie Reed
2.12 Min., Farbe, Regie: Angie Reed, Label: Chicks on Speed Records, Produktion: Angie Reed, Deutschland 2003

Maniküre leicht gemacht

www.chicksonspeed-records.com

18. WE DON'T PLAY GUITARS,
Chicks On Speed
3.57 Min., Farbe, Regie: Deborah Schamoni, Label: Chicks On Speed Records/EMI, Produktion: Silbersee, Deutschland 2003

Die Chicks zeigen wie schick es aussieht, wenn man Gitarre spielen spielt.

www.chicksonspeed-records.com

19. GOLD CHAINS "NADA"
3.34 Min.,k Regie Ruben Fleischer & MusorkVision, Label: PIAS Recordings, USA 2003

www.xlrecordings.com

20. STRICT MACHINE, Goldfrapp
3.42 Min, Farbe, Regie: Jonas Odell, Label: Mute Records, Produktion: Nexus Productions, Großbritannien/Schweden 2003

21. MAKE IT HAPPEN, Playgroup
4 Min., Farbe, Regie:Donald Christie & Trevor Jackson, Label: OUTPUT Recordings

Make up, mehr sag ich nicht

www.outputrecordings.com

22. EMERGE 2000, Fischerspooner
5.00 Min., Farbe, Regie: Jon Kane/Fischerspooner, Label: Capitol Records, Produktion: FS Studios, USA 2000

www.capitolrecords.com
www.fischerspooner.com

23. SWEETNESS, Fischerspooner
8.00 Min., Farbe, Regie/Produktion: Fischerspooner, Label: Capitol Records, USA 2002

www.capitolrecords.com
www.fischerspooner.com

24. JUST DON'T KNOW WHAT TO DO WITH MYSELF, The White Stripes
2.45 Min., Farbe, Sofia Coppola, Label: XL Recordings, Produktion: Partizan, Großbritannien/USA 2003

Kann man Kate Moss widerstehen???

www.xlrecordings.com

25. EVIL KNIEVEL - I LOVE AMERICA,
Jens Kabisch
4 Min., Farbe, Sound: Jens Kabisch, Produktion: perfektewelt, Deutschland 2003

Evil Knievel tanzt zu den Geräuschen einer Kindergruppe. Mit seinem gekonnten Hüftschwung und aggressiven Bewegungen reizt er das Publikum zu wahren Begeisterungsstürmen hin.

26. BABY'S GOT A TEMPER, The Prodigy
4.30 Min., Farbe, Regie: Tractor, Label: XL Recordings, Produktion: Traktor, Großbritannien 2002

Wer den nicht sieht ist selber schuld.

www.xlrecordings.com

27. SIGUR RÓS "UNTITLED #1"
6.11 Min. Regie: Floria Sigismondi, Label: Fat Cat / PIAS Recordings, Kanada 2003

Fall Out Playground

28. HURT, Jonny Cash
3.49 Min., Farbe/SW, Regie: Mark Romanek, Label: Island, USA 2003

Letzte Worte, letzte Bilder

Herzlichen Dank an:

Jessica Mannstetten (Int. Kurzfilmtage Oberhausen), Ute Katschthaler (Sixpäck), Anne Berning (Mute),Sven Städtler (Verstärker), Sven Herwig (Beggars Group), Anja Stöckert und Katharina Türk (Polydor Island Group) Michael (Disko B), Mathias Hielscher (Virginia Jetzt!), Andy Davies (Sonar Cinema), Julian Krohn (Motor / Urban / DefJam LabelGroup), Meetz (Pias Recordings), Suzanne Geiss (Deitch Projects)

 

13. Internationales Symposium Kino von Morgen Augsburg 22. Augsburger Kinderfilmfest 12. Kurzfilmwochenende Augsburg 17. tage des unabhängigen Films