Home

Filmtage Augsburg `03

Einleitung/Info
Michael Moore
Timetable
Anmeldung/Application
Akkreditierung
Presse
Anfahrt
Partner/Sponsoren
Impressum
Kontakt
Kinderfilmfest 2003
Einleitung/Info
Bilder d. Eröffung
Wettbewerbsfilme
Modellprojekt
Der goldene Spatz
Tage des unabh. Films
Einleitung
Programm
Alle Filme: A-Z
In America
Fokus Iran
Timetable
Kurzfilmwochenende
Einleitung/Info
Wettbewerb 1
Wettbewerb 2
Wettbewerb 3
Wettbewerb 4
Wettbewerb 5
POP-EYED
Kino von Morgen
Einleitung/Info
Programm
Anmeldung/Application
Archiv
Filmtage 2002
Die Autovermietung Hertz-Straub
Denim Air
Mobility by Werner Ziegelmeier GmbH
Schwarzbräu


Filmtage Augsburg 2003

12. Augsburger Kurzfilmwochenende/
Short Film Weekend Augsburg:
27. November - 30. November 2003

WETTBEWERB 3

J’ATTENDRAI LE SUIVANT...

Ich werde auf den Nächsten warten...
Frankreich 2002, 4.30 Min., Farbe, 35 mm, franz. OF mit dt. UT, Regie: Philippe Orreindy, Vertrieb: Kurzfilmagentur Hamburg
Morgens in der U-Bahn. Alle wirken gestresst oder gelangweilt. Da betritt ein junger Mann den Waggon und verkündet, dass er hier und jetzt eine neue Liebe sucht...

WHY DON’T YOU DANCE?

Kanada 2002, 15.30 Min., Farbe, 35 mm, engl. OF, Regie: Michael Downing, Produktion: Charlotte Bernhard, Toronto
Ein junges Paar geht zu einem Flohmarkt und bekommt mehr als das, worum es gefeilscht hat.

TALKS

Deutschland 2002, 18 Min., Farbe, 35 mm, Regie: Mickel Rentsch, Produktion: Mickel Rentsch und HFF München
TALKS erzählt drei kurze Geschichten von Gesprächen an Bushaltestellen. Gespräche, die sich im Kreise drehen, auf absurde Abwege geraten, oder vielleicht gar keine sind.

HELL OG IYKKE, MR. GORSKY!

Good Luck, Mr. Gorsky!
Norwegen 2002, 4.29 Min., Farbe, 35 mm, norw. OF mit engl. UT, Regie: Astrid Aakra, Vertrieb: Norwegisches Filminstitut
Sexualität ist der Motor allen Handelns, selbst hinter einem der wichtigsten der Menschheitsgeschichte stand eine Frau. Was glauben Sie wohl, was Neil Armstrong mit „Good Luck, Mr. Gorsky“ meinte?

 



SO VIEL KURZFILM GABS NOCH NIE!

Di, 25.11. um 21.00 Uhr im Mephisto
Kurzfilmprogramm Mexiko
>> weiter

Mi, 26.11. um 19.00 Uhr im Thalia

Sonderprogramm "Good Film Food"
>> weiter

Mi , 26.11. um 21.00 Uhr im Thalia
Kurzfilmprogramm "In America"
>> weiter

Do, 27.11. um 20.00 Uhr im Mephisto

Wettbewerb 1
(Eröffnungsprogramm KfW)
>> weiter

Do, 27.11. um 22.00 Uhr im Mephisto
Kurzfilmprogramm Iran
>> weiter

Fr, 28.11. um 20.00 Uhr im Mephisto
Wettbewerb 2 KfW
>> weiter

Fr, 28.11. um 22.00 Uhr im Mephisto
Pop-Eyed
>> weiter

Sa, 29.11. um 20.00 Uhr im Mephisto
Wettbewerb 3 KfW

Sa, 29.11. um 22.00 Uhr im Mephisto
Wettbewerb 4 KfW
>> weiter

So, 30.11. um 20.00 Uhr im Mephisto
Wettbewerb 5 KfW
>> weiter


CUBA

Deutschland 2002, 19.30 Min., Farbe, 35 mm, Regie: Maurus von Scheidt, Produktion: Drife Prod., Hendrik Feil, München
Nick träumt davon abzuhauen. Als er aus Versehen seinen Arbeitsplatz abfackelt, hat er nichts mehr zu verlieren. Jetzt traut er sich endlich auch, das Mädchen, das er schon immer geliebt hat, zu fragen, ob sie mitkommen will.

LE VIGILE

Frankreich 2002, 14 Min., S/W, 16 mm, franz. OF mit engl. UT, Regie: Frédéric Pelle, Produktion: Bianca Films, Pantin
Auf der Suche nach Arbeit nimmt Gomez eine Stelle als Wachmann an.

MOMENTUM

Deutschland 2002, 5.13 Min., Farbe, Digi-Beta, Realisation und Produktion: Claus Winter, Nürnberg
Acht abstrakte Begriffe, Beweggründe oder Antriebe des menschlichen Lebens werden jeweils einer visuellen Momentaufnahme gegenübergestellt.

HOME ROAD MOVIE

Großbritannien 2001, 12 Min., Farbe, 35 mm, Animation, engl. OF, Regie: Robert Bradbrook, Vertrieb: Kurzfilmagentur Hamburg
Ein schüchterner und ungeschickter Mann hofft verzweifelt, dass das neue Familienauto ihn zu einem besseren Vater macht.

 

13. Internationales Symposium Kino von Morgen Augsburg 22. Augsburger Kinderfilmfest 12. Kurzfilmwochenende Augsburg 17. tage des unabhängigen Films