Home

Filmtage Augsburg `03

Einleitung/Info
Michael Moore
Timetable
Anmeldung/Application
Akkreditierung
Presse
Anfahrt
Partner/Sponsoren
Impressum
Kontakt
Kinderfilmfest 2003
Einleitung/Info
Bilder d. Eröffung
Wettbewerbsfilme
Modellprojekt
Der goldene Spatz
Tage des unabh. Films
Einleitung
Programm
Alle Filme: A-Z
In America
Fokus Iran
Timetable
Kurzfilmwochenende
Einleitung/Info
Wettbewerb 1
Wettbewerb 2
Wettbewerb 3
Wettbewerb 4
Wettbewerb 5
POP-EYED
Kino von Morgen
Einleitung/Info
Programm
Anmeldung/Application
Archiv
Filmtage 2002
Die Autovermietung Hertz-Straub
Denim Air
Mobility by Werner Ziegelmeier GmbH
Schwarzbräu


Filmtage Augsburg 2003

17. Tage des unabhängigen Films/
Days of Independent Film:
24. November - 30. November 2003

Good Film Food

>> ZU SEHEN AM
Mi, 26.11. - 19.00 Uhr im Thalia


Das Fernsehen und auch das Kino sind Medien, die uns tagtäglich informieren und unterhalten. Doch wie entstehen Filme? Wie werden aus komplexen
Informationen interessante Geschichten? Welche Ideen haben Menschen, die Drehbücher schreiben und die ihre Umwelt durch das Auge der Kamera beobachten und festhalten? Was motiviert sie, ein bestimmtes Thema aufzugreifen?

Nun, manchmal ist es ein Wettbewerb wie beispielsweise auch im Falle des Filmwettbewerbs "Good Film Food", der 2002 im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau ins Leben gerufen wurde. In diesem Filmwettbewerb wurden Studierende an Filmschulen und Filmhochschulen deutschlandweit aufgefordert, sich mit dem Thema "Ökolandbau" auseinander zu setzen und die kreativen Ergebnisse ihrer Gedanken, Gefühle und Eindrücke in Bilder und
Töne zu fassen.

Reihenfolge der Filme auf der Ökorolle:

Spots for Nature
Archivfilm
Anfangstitel

"Natur pur"
von Stefan Grandinetti, Holger Ernst; 45 sec

Archivfilm

"Der Pferdebauer" von Ulrich Crüwell; 17 min

"dogfood" von Klaus Neumann; 45 sec

"Müller vs. Rengo"
von Paul Sebastian Moreau, Florian Höllrigl; 8 min

Archivfilm

"Planting in Realtime"
von Kathrin Desch, Thorsten Greiner; 45 sec

"Experten"
von Nicolás Dominic Widera; 30 sec

"Loft" von Mona Sibai; 45 sec

Archivfilm

"Thea" von Mona Sibai; 35 sec

"Das Feinste vom Feinsten"
von Projekt WBKlinke; 4 min

"Der feine Unterschied"
von Sven Falge, Markus Matschke; 12 min

"Pickelface"
von Bastian Terhorst, Uwe Urbas, Julia Baumann; 45 sec

"Kontaktanzeige"
von Andreas Menck, Uwe Urbas; 30 sec

"Read me" von Jenny Kneis; 90 sec

"Biolators"
von Andreas Pohr, Alex M. Lehmann; 10 min

"I'M walking"
von Bodo v. Braunmühl, Gero v. Braunmühl;
90 sec

Rolltitel
Gesamtlänge: ca. 80 min




 

Good Film Food
Filmdaten

Deutschland 2003, 80 Min
Regie: diverse
Kurzfilme und Imagefilme


Good Film Food
Pressedownload

Bild 1

Bild ist Eigentum und ©,®,™ des jeweiligen Filmverleihs.


SO VIEL KURZFILM GABS NOCH NIE!

Di, 25.11. um 21.00 Uhr im Mephisto
Kurzfilmprogramm Mexiko
>> weiter

Mi, 26.11. um 19.00 Uhr im Thalia
Sonderprogramm "Good Film Food"

Mi , 26.11. um 21.00 Uhr im Thalia
Kurzfilmprogramm "In America"
>> weiter

Do, 27.11. um 20.00 Uhr im Mephisto

Wettbewerb 1
(Eröffnungsprogramm KfW)
>> weiter

Do, 27.11. um 22.00 Uhr im Mephisto
Kurzfilmprogramm Iran
>> weiter

Fr, 28.11. um 20.00 Uhr im Mephisto
Wettbewerb 2 KfW
>> weiter

Fr, 28.11. um 22.00 Uhr im Mephisto
Pop-Eyed
>> weiter


Sa, 29.11. um 20.00 Uhr im Mephisto

Wettbewerb 3 KfW
>> weiter

Sa, 29.11. um 22.00 Uhr im Mephisto
Wettbewerb 4 KfW
>> weiter

So, 30.11. um 20.00 Uhr im Mephisto
Wettbewerb 5 KfW
>> weiter

 

13. Internationales Symposium Kino von Morgen Augsburg 22. Augsburger Kinderfilmfest 12. Kurzfilmwochenende Augsburg 17. tage des unabhängigen Films