Home

Filmtage Augsburg `03

Einleitung/Info
Michael Moore
Timetable
Anmeldung/Application
Akkreditierung
Presse
Anfahrt
Partner/Sponsoren
Impressum
Kontakt
Kinderfilmfest 2003
Einleitung/Info
Bilder d. Eröffung
Wettbewerbsfilme
Modellprojekt
Der goldene Spatz
Tage des unabh. Films
Einleitung
Programm
Alle Filme: A-Z
In America
Fokus Iran
Timetable
Kurzfilmwochenende
Einleitung/Info
Wettbewerb 1
Wettbewerb 2
Wettbewerb 3
Wettbewerb 4
Wettbewerb 5
POP-EYED
Kino von Morgen
Einleitung/Info
Programm
Anmeldung/Application
Archiv
Filmtage 2002
Die Autovermietung Hertz-Straub
Denim Air
Mobility by Werner Ziegelmeier GmbH
Schwarzbräu


Filmtage Augsburg 2003

17. Tage des unabhängigen Films/
Days of Independent Film:
24. November - 30. November 2003

Devcátko (Mädchen)

Zusammen mit ihrer vereinsamten Mutter lebt die siebzehnjährige Ema, die ihren Vater nie kennen gelernt hat, in einer tristen Grossüberbauung am Stadtrand von Prag. Auf unterschiedliche Weise suchen die beiden Frauen nach Liebe, Wärme und Geborgenheit und werfen sich Männern in die Arme. Mit einer mal verspielt albtraumhaften, mal augenzwinkernden Bildgestaltung schaffen es Filmautor Benjamin Tucek, den man sich als Regietalent merken muss, und Kameramann Antonín Chundela, die unsteten Stimmungslagen der rastlosen Ema zu visualisieren. Eine echte Entdeckung unter den jungen tschechischen Schauspielerinnen ist Dorota Nvotová in der Hauptrolle.

Robert Richter © 2003

Immer wieder sieht man den Kreisverkehr der Peripherie aus der Vogelperspektive. Nur die Autos scheinen zu pulsieren. Die Protagonisten hingegen bewegen sich nicht vor und nicht zurück. Drei Tage und Nächte lang verfolgt die Kamera Ema, ihre Mutter und Emas neue Männerbekanntschaft Karl. Sie alle lassen sich treiben, ohne ihr Schicksal beeinflussen zu können. Halbherzig und allzu schnell wagen sie neue Liebesversuche, deren Scheitern vorprogrammiert ist. Dass dabei dennoch keine Tristesse aufkommt, ist typisch für den neuen tschechischen Film. Benjamin Tucek versteht es, wie seine Kollegen und Altersgenossen Jan Hrebejk, Jan Sverák, Petr Zelenka, David Ondrícek und Bohdan Sláma, bittersüßen Humor und Tragikomik miteinander zu verbinden.

Katalog Filmfestival Cottbus 2003

 

>> English

Devcátko (Girlie)

Devcátko (Mädchen)
Credits

Director: Benjamin Tucek
Director of Photography: Antonín Chundela
Screenwriter: Benjamin Tucek
Editor: Petr Mrkous
Sound: Jakub Cech
Music: Ivo Heger, Ruzné Skladby a Písne
Ohm Square
Peneri strýcka Homeboye
Cast: Dorota Nvotová, Lukáš Latinák, Ondrej Vetchý, Jana Hubinská, Tatiana Vilhelmová, Marta Issová, Mário Kubaš
Producer: Daniel Tucek
Sales: Radek Auer
Czech Republic 2002, 80 min.


A love story which unfolds over three days and nights on the outskirts of the metropolis. Seventeen-year-old Ema breaks up with 'dude' Viktor, has a fling with future pilot Karel, and meets a 'real' man, a taxi driver without a taxi. In the tangle of relationships, the characters sometimes have an opportunity to share their feelings, but sometimes they simply pass each other by. The story is told through Ema's eyes as she observes the world around her while searching for love, fun, and joy. But she's not the only one looking for happiness, nor the only one who finds it hard to avoid hurting others in the process. Ema's abandoned mother looks for another chance for love, while Karel's parents try to put long-lost meaning back into their marriage.

Source: Czech Film Center


Over and over again we are given a bird’s-eye view of the traffic roundabouts in concrete housing estates – the only pulsating life comes from the cars, the protagonists are glued to the spot. The camera follows Ema, her mother, and Ema’s new male friend for three days and nights. They drift, unable to influence their fates. Their hasty, half-hearted attempts at love are doomed to failure. The absence of the gloominess that might be expected is typical of new Czech film. Benjamin Tucek, like other filmmakers in a generation that includes Jan Hrebejk, Jan Sverák, Petr Zelenka, David Ondrícek und Bohdan Sláma, expertly links bitter-sweet humour with tragic-comedy.

Catalogue Cottbus Film Festival 2003



Devcátko (Mädchen)
Filmdaten

Regie: Benjamin Tucek
Kamera: Antonín Chundela
Drehbuch: Benjamin Tucek
Schnitt: Petr Mrkous
Ton: Jakub Cech
Musik: Ivo Heger, Ruzné Skladby a Písne
Darsteller: Dorota Nvotová, Lukáš Latinák, Ondrej Vetchý, Jana Hubinská, Tatiana Vilhelmová, Marta Issová, Mário Kubaš
Produzent: Daniel Tucek
Sales: Radek Auer
Tschechien 2002, 80 Min.

Devcátko (Mädchen)
Pressedownloads

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild ist Eigentum und ©,®,™ des jeweiligen Filmverleihs.


13. Internationales Symposium Kino von Morgen Augsburg 22. Augsburger Kinderfilmfest 12. Kurzfilmwochenende Augsburg 17. tage des unabhängigen Films