Home

Filmtage Augsburg `03

Einleitung/Info
Michael Moore
Timetable
Anmeldung/Application
Akkreditierung
Presse
Anfahrt
Partner/Sponsoren
Impressum
Kontakt
Kinderfilmfest 2003
Einleitung/Info
Bilder d. Eröffung
Wettbewerbsfilme
Modellprojekt
Der goldene Spatz
Tage des unabh. Films
Einleitung
Programm
Alle Filme: A-Z
In America
Fokus Iran
Timetable
Kurzfilmwochenende
Einleitung/Info
Wettbewerb 1
Wettbewerb 2
Wettbewerb 3
Wettbewerb 4
Wettbewerb 5
POP-EYED
Kino von Morgen
Einleitung/Info
Programm
Anmeldung/Application
Archiv
Filmtage 2002
Die Autovermietung Hertz-Straub
Denim Air
Mobility by Werner Ziegelmeier GmbH
Schwarzbräu


Filmtage Augsburg 2003

17. Tage des unabhängigen Films/
Days of Independent Film:
24. November - 30. November 2003

Fokus: In America
Echelon- the Secret Power
Echelon- die unheimliche Macht
Wie die U.S.A. die Welt ausspioniert- und das Neue Europa auch nicht besser ist

>> ZU SEHEN AM
Sa, 29.11. - 19.00 Uhr im Savoy


Während des Kalten Krieges entwickelten die USA mit Großbritannien, Kanada, Australien und Neuseeland das hochtechnologische Überwachungssystem F415 AKA ECHELON. Damals richtete es sich in erster Linie gegen die UdSSR und andere sozialistische Staaten. Heute wird behauptet, dass ECHELON dazu diene, den Terrorismus, den illegalen Waffenhandel und andere Verbrechen zu bekämpfen. Aber in den letzten Jahren wurde offenkundig, dass ECHELON auch auf die private, diplomatische, wirtschaftliche und militärische Kommunikation ausgerichtet ist. Eine Abhörstation befindet sich sogar im oberbayerischen Bad Aibling: Es ist eine der RSOC Zentren [Regional SIGINT Operation Center] des ECHELON Systems, zu denen auch die RSOC Menwith Hill in England zählt. Die Hauptmissionen dort bestehen wohl im Abfangen von HF-Radio-und Satellitenkommunikation mittlerer und längerer Reichweite.

Ein umfangreicher Bericht des ECHELON Ausschusses des Europaparlaments kam zu dem Ergebnis, dass elektronische Überwachungsmaßnahmen von US Geheimdiensten gegen die Europäische Menschenrechtskonvention verstoßen, auch wenn sie, wie behauptet wird, zu Strafverfolgungszwecken eingesetzt werden.

Dieser erschreckende und zugleich faszinierende Dokumentarfilm gleicht einem Thriller. Journalisten und ehemalige Mitarbeiter des National Security Agency (NSA) kommen zu Wort und enthüllen Erschreckendes: ECHELON soll täglich bis zu drei Milliarden Kommunikationsverbindungen abhören und dabei Telefon und Faxverbindungen, E-Mail-Verkehr, Internet-Chats, Newsgroups und ähnliches erfassen.

"In ECHELON liegt ein riesiges Potential zu Verletzungen der Privatsphäre und zum Missbrauch der Demokratie. Weil es so machtvoll ist und seine Operationen so verborgen bleiben, erlegt es Geheimdiensten keine wirklichen Einschränkungen auf, so dass sie es gegen jegliches Ziel einsetzen können, das die Regierung wählt. Der übertriebene Geheimhaltungsapparat, der während des Kalten Krieges aufgebaut wurde, beseitigt schon die bloße Androhung einer Rechenschaftspflicht."
Nicky Hager, Autor von Secret Powers
Biographie:

David Korn-Brzoza arbeitete bereits vielfach als Cutter für das französische Fernsehen. Mit Echelon legte er seinen ersten Langfilm vor.

Filme (Auswahl):
Le Perchman (1993), Coupables (1999)

 

>> English

During the Cold War, the US cooperated with Great Britain, Canada, Australia and New Zealand to develop the hi-tech surveillance system F415 AKA ECHELON. At that time, it was mainly directed against the USSR and other Communist states but today it is claimed that ECHELON serves to combat terrorism, the illegal arms trade and other crime. But in recent years it has become manifest that ECHELON also targets private, diplomatic, economic and military communication.

There is even a monitoring station in Bad Aibling, Bavaria which, with RSOC Menwith Hill in England, is an ECHELON RSOC (Regional SIGINT Operation Centre). Their main missions seem to be to intercept long and medium range high frequency radio and satellite communication.

A comprehensive report by the European Parliament’s Temporary Committee on the ECHELON Interception System found that the electronic surveillance methods of the US secret services constituted an abuse of the European Convention on Human Rights, even if they are deployed for purposes in the interest of law enforcement, as is claimed.

This alarming and fascinating documentary resembles a thriller. Journalists and former employees of the National Security Agency (NSA)speak out and make shocking revelations - ECHELON apparently intercepts up to three million communications per day, including telephone conversations, faxes, emails, Internet chats, newsgroups and the like.

"In ECHELON lies a huge potential for the abuse of the private sphere and of democracy. Because the system is so powerful and its operations remain so covert, the secret services are in no real way restricted and can act against any measure that the government chooses. The disproportionate secret apparatus that was built up during the Cold War removes even the mere threat of having to be accountable." Nicky Hager, author of Secret Powers.

Biography:
David Korn-Brzoza has often worked as an editor for French television. Echelon is his first full-length film.

Films (Selection):
Le Perchman (1993), Coupables (1999)

 



 

Echelon- the Secret Power
Filmdaten

ECHELON, le pouvoir sécret
Regie: David Korn-Brzoza
Dokumentarfilm

Frankreich 2002, Beta SP, 90 Min., OmeU
Regie/Director, Buch/Screenplay:
David Korn-Brzoza
Kamera/Cinematography:
Claude Pavelek, Björn Kathofer
Schnitt/Editor: Cécile Coolen
Produktion/Production:
Michel Rotman, KUIV Productions



Echelon- the Secret Power
Pressedownload

Bild 1

Bild ist Eigentum und ©,®,™ des jeweiligen Filmverleihs.

 

13. Internationales Symposium Kino von Morgen Augsburg 22. Augsburger Kinderfilmfest 12. Kurzfilmwochenende Augsburg 17. tage des unabhängigen Films