Home

Filmtage Augsburg `05

Einleitung/Info
Grußworte
Sonderveranstaltungen
Bilder
Anmeldung/Application
Akkreditierung
Anfahrt / Preise
Impressum
Kontakt
Tage des unabh. Films
Einleitung
Programm
Filme A-Z
Kurzfilmwochenende
Einleitung
Programm
Kinderfilmfest
Einleitung
Grußworte
Die Filme
Der Zeitplan
Cinema of Tomorrow
Einleitung
Teilnehmer(innen)
Programm & Filme
Archiv
Filmtage 2002
Filmtage 2003


Einleitung

FILMTAGE AUGSBURG -

Frühling wird’s, die Filmtage kommen!

Nach vielen Jahren, in denen die FILMTAGE jeweils im November stattfanden, sind sie nun auf den ehemals angestammten Märztermin zurückgekehrt.

Gleichzeitig ist es gelungen, die FILMTAGE für die nächsten 3 Jahre durch einen Vertrag mit der Stadt Augsburg abzusichern.

Wir möchten uns an dieser Stelle sehr herzlich bei der Stadt Augsburg, der Bayerischen Staatskanzlei und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung für die gute Unterstützung bedanken.

Ganz herzlich heißen wir den neuen Hauptsponsor die Stadtsparkasse Augsburg an unserer Seite willkommen. Ihr Engagement hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die FILMTAGE für Augsburg erhalten bleiben.

Vorhang auf für ein spannendes Filmfestival mit vielen Gästen aus der Welt des Films und einem - da sind wir ganz sicher -fantastischem Publikum.

Das 24. AUGSBURGER KINDERFILMFEST macht am So, 06.03. den Anfang. Wie immer bietet das Kinderfilmfest Schulvorstellungen am Vormittag und viele interessante Gespräche zu den Filmen mit Regisseuren und Kinderdarstellern. Kino zum Anfassen also.

Am Mo, 07.03. folgen die 18. TAGE DES UNABHÄNGIEN FILMS.

„Kurz und Gut“ heißt es dann ab Do, 10.03., wenn das 13. KURZFILMWOCHENENDE beginnt. Das Publikum ist wie immer die Jury, wenn über 80 verschiedene „Kurze“ über die Leinwand laufen. Darunter wieder die „Beerenauslese“ der Internationalen Festivalpreisträger ...und Schwarzbräu stiftet den Publikumspreis.

Sicher die charmanteste „Sektion“ der FILMTAGE ist KINO VON MORGEN - Cinema of Tomorrow , hier treffen sich junge Filmmacher aus vielen Ländern um miteinander und von einander zu lernen und ihre eigenen Arbeiten einem neugierigen Publikum vorzustellen. Entdeckungen inbegriffen: Hans Christian Schmid (Crazy) hat hier vor Jahren seinen ersten Kurzfilm gezeigt.

Und wenn sich zu später Stunde im "Cafe Filmriss im Thalia" viele Sprachen mischen, unterschiedlichste Menschen sich angeregt unterhalten und bei Live-Musik von den (Film-) Abenteuern des Tages entspannen, dann sind die FILMTAGE in der Stadt.

Franz Fischer und Ellen Gratza


Filmtage Augsburg 2005 -
die Termine:

24. Augsburger Kinderfilmfest
06.03. - 13.03.2005

18. Tage des unabhängigen Films

07.03 - 13.03.2005

13. Augsburger Kurzfilmwochenende
10.03. - 13.03.2005

14. "Cinema of Tomorrow"
Internationales Arbeitstreffen junger Filmstudenten und Filmemacher
07.03 - 13.03.2005


Kontaktinformationen

Filmbüro Augsburg

Schroeckstr. 8
D-86152 Augsburg

Tel.: 0821 / 15 30 78
Fax.: 0821 / 15 55 18

e-mail:
filmbuero@t-online.de

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

So, 13. März 2005
11.00   Kinderfilmfest (Thalia 1)
Zum Programm [weiter]
  Kinderfilmfest (Thalia 2)
Zum Programm [weiter]
12.00   Accordion Tribe (Mephisto)
13.00   Kinderfilmfest (Thalia 1)
Zum Programm [weiter]
  Kinderfilmfest (Thalia 2)
Zum Programm [weiter]
  Omagh (Savoy)
14.00   Populärmusik aus Vittula (Mephisto)
15.00   Kinderfilmfest
Abschlußfilm 1 (Thalia 1) [weiter]
  Kinderfilmfest
Abschlußfilm 2 (Thalia 2) [weiter]
  Lost and Found (Savoy)
16.00   Afghanen flirten nicht (Mephisto)
17.00   Mila form mars (Thalia 1)
  Navel (Thalia 2)
  Darwin's Nightmare (Savoy)
18.00   Niceland (Mephisto)
19.00   Dear Frankie (Thalia 1)
  Station 4 (Thalia 2)
  Red Coloured Grey Truck (Savoy)
20.00   Kurzfilm Programm 5 (Mephisto)
Anschließend: Preisverleihung [weiter]
21.00   Bilder einer alten Welt (Thalia 1)
  Mar Adentro (Thalia 2)
  Willenbrook (Savoy)

Download Sonderprogramm
als .pdf: [weiter]

Sa, 12.03. + So, 13.03. | 22.00 Uhr |
Eintritt frei!

ANNETTE NEUFFER

Es hätte in einem New Yorker Jazzclub der 50er Jahre sein können, so authentisch klang die Musik des Quintetts um die Sängerin und Trompeterin Annette Neuffer. Münchner Merkur

Annette Neuffer nahm mit 21 ihr Musikstudium mit Hauptfach Jazztrompete an der renommierten Hochschule fur Musik in Graz. Sie arbeitete u.a. mit Pete York, Bobby Burgess Bigband Explosion, Jimmy Woode, Sunday Night Orchestra, Horst Jankowski, Benny Golson, Alexanders Swingtime Band etc. Mittlerweile hatte sie eine Gesangskarriere begonnen.

Kaffehaus im Thalia:
So, 13.03.: Annette Neuffer Trio