Home

Filmtage Augsburg `05

Einleitung/Info
Grußworte
Sonderveranstaltungen
Bilder
Anmeldung/Application
Akkreditierung
Anfahrt / Preise
Impressum
Kontakt
Tage des unabh. Films
Einleitung
Programm
Filme A-Z
Kurzfilmwochenende
Einleitung
Programm
Kinderfilmfest
Einleitung
Grußworte
Die Filme
Der Zeitplan
Cinema of Tomorrow
Einleitung
Teilnehmer(innen)
Programm & Filme
Archiv
Filmtage 2002
Filmtage 2003


Afghanen flirten nicht

Deutschland 2004 - Regie: Jochen Frank - Kamera: Dietmar Ratsch - Schnitt: Anna Weber - Musik: Jens Grötzschel - Fassung: DigiBeta, deutsch - Länge: 74 min.

Regisseur Jochen Frank wird die Filmtage Augsburg besuchen.

Afghanistan im Sommer 2003, ein Land irgendwo zwischen Krieg und Frieden. Als Leiterin einer deutschen Hilfsorganisation ist die Stuttgarterin Suzana Lipovac schon seit eineinhalb Jahren in Kabul und Umgebung tätig.

Dort unterhält sie mit Mitteln des Deutschen Auswärtigen Amtes sowie privater Spendengelder mehrere Notambulanzen, um eine medizinische Grundversorgung in der zerstörten Stadt zu gewährleisten.

Doch in den ländlichen Gebieten ist die Not oft noch schlimmer. Um diesen Missständen entgegen zu wirken, versucht die 35-jährige Managerin eine Ambulanz in der Wüste südlich von Kabul, weit außerhalb der Sicherheitszone der internationalen Schutztruppe, aufzubauen.

Keine leichte Aufgabe, und schon gar nicht für eine Frau.







Auszeichnungen:

38. Internationale Hofer Filmtage 2004 Eastman Förderpreis für Jochen Frank und seinen Film „Afghanen flirten nicht“.

Hintergrund:


Mich interessieren die Menschen, die Katastrophen, Tod und Elend zu ihrem alltäglichen Umfeld, zu ihrem Beruf gemacht haben. Ich möchte eintauchen in ihren Alltag, sie bei ihrer Arbeit in einem fremden Land begleiten", sagt Jochen Frank zu seiner Motivation als Dokumentarfilmer.

Autor und Regisseur Jochen Frank, Jahrgang 1974, stammt aus Aschaffenburg und studiert seit 1999 an der Filmakademie Baden-Württemberg Dokumentarfilm-Regie. Er arbeitet auch als Cutterassistent und freier Cutter. "Afghanen flirten nicht" ist seine Abschlussarbeit an der Akademie. Die Redaktion des Films hatten Ebbo Demant und Redakteurin Stefanie von Ehrenstein.