Filmtage Augsburg 2006 Filmfest Augsburg 2006
 

Allgemeines
Einleitung
Presse
Anmeldung
Kontakt
Impressum

Kinderfilmfest
Einleitung

Kinderchancen
Filmübersicht
Zeittafel
Bilder

Tage des
unabh. Films

Einleitung
Kuratorin
Arab-Focus
Arab-Films
Filmliste
Zeittafel

TV-Konferenz
Beschreibung &
Anmeldung

Kurzfilm-
wochenende
Einleitung
Wettbewerb 1
Wettbewerb 2
Wettbewerb 3
Wettbewerb 4
Wettbewerb 5
Local Heroes
Arab Shorts

Archiv

Filmtage 2002
Filmtage 2003
Filmtage 2005

 

25. Augsburger Kinderfilmfest
17. März - 25. März 2007

19. Tage des unabhängigen Films
20. März - 25. März 2007

14. Augsburger Kurzfilmwochenende
21. März - 25. März 2007

15. Cinema of Tomorrow Internationales Symposium
junger Filmemacher und Filmstudenten
19. März - 25. März 2007

Gefördert von:
BayernAugsburg

 
  25. Augsburger Kinderfilmfest
17. März - 25. März 2007

Folgende Filme zeigen werden im Rahmen des 25. Augsburger Kinderfilmfestes gezeigt. Fragen und Buchungen für Sondervorstellungen nehmen wir gerne unter 0821 / 15 30 78 oder filmbuero@t-online.de entgegen.

Paulas Geheimnis  

Paulas Geheimnis
Land: Deutschland 2005 - Laufzeit: 95 min. - Empfohlen: ab 7 Jahren

Eine Kinderbande stiehlt der 11jährigen Paula aus reichem Hause in der U-Bahn ihr Tagebuch, dem sie all ihre geheimen Träume und Wünsche anvertraut hat. Ausgerechnet der aus einer Hochhaussiedlung stammende Tobi wird zu ihrem Gefährten auf der Suche nach den Dieben. Als sie feststellen müssen, dass diese auch nur Opfer organisierter Krimineller sind, beschließen sie, ihnen zu helfen. - Ein spannender und anrührender Großstadt-Krimi über den Kampf der Kinder gegen die Kriminellen, gespickt mit Verfolgungsjagden und schönen Momenten zwischen Paula und Tobi, die einander näher kommen. [weiter]


Mein kleiner Bruder
(An-Nyoung Hyoung-Ah)

Land: Südkorea 2005 - Laufzeit: 97 min. - Empfohlen: ab 9 Jahren

Der neunjährige Han-yi ist ein kleiner Wirbelwind und immer zu einem Streich aufgelegt. Ganz anders sein besonnener älterer Bruder Han-byul, bei dem überraschend ein lebensbedrohenden Hirntumor diagnostiziert wird. Han-yi versucht alles, seinen Bruder aufzumuntern, auch wenn er selbst auf so manches verzichten muss. - Bewegender Film über Kinder in Extremsituationen, der von seinen Darstellern lebt, die mit natürlicher Lebendigkeit agieren. Eine gelungene Mischung aus Realismus, Fantasy und Humor über die Kraft des Lebens im Angesicht des Todes, der nicht von ungefähr an "Station 4" (Kinderjurypreis Augsburger Kinderfilmfest 2005 ) erinnert.
[weiter]

  Mein kleiner Bruder

Italiener  

Der Italiener
Land: Russland 2005 - Laufzeit: 99 min. - Empfohlen: ab 8 Jahren

Der sechsjährige Vanja lebt in einem heruntergekommenen Waisenhaus und soll nun adoptiert werden. Doch der Selbstmord einer Mutter, deren Sohn vor kurzem adoptiert wurde, bringt ihn dazu, sich auf eine gefahrvolle Suche nach der eigenen Mutter zu machen; immer verfolgt von der geldgierigen Chefin der Adoptionsvermittlung und deren Handlanger. – In intensiven Bildern erzähltes, dialogarmes Drama aus dem heutigen Russland über die Beharrlichkeit eines kleinen Jungen, dessen Liebe zur (ihm unbekannten) Mutter alle Widerstände überwindet. [weiter]


Karo und der liebe Gott
Land: Österreich 2006 - Laufzeit: 94 min. - Empfohlen: ab 6 Jahren

Die achtjährige Karo kommt mit der Trennung ihrer Eltern nur schwer zurecht. Hilfe findet sie augerechnet beim lieben Gott, der ihr eines Abends über ihr Walkie Talkie antwortet. Es stört sie auch nicht, dass sich dieser als versoffener alter Mann entpuppt. Denn nach und nach nähern sich die beiden so unterschiedlichen Menschen einander an und Karo lernt dabei, mit der neuen familiären Situation um zugehen. - Mit Wiener Schmäh garnierter Film, der Kindern Mut macht, auch schwierige Lebenslagen zu meistern.
[weiter]

  Karoä

Love and Dance  

Love & Dance
Land: Israel 2006 - Laufzeit: 93 min. - Empfohlen: ab 9 Jahren

Der 13jährige Chen sitzt zwischen allen Stühlen: Als Kind einer Russin und eines Israeli lebt er zwischen den Kulturen, bei den ständigen Streitereien zwischen den Eltern steht er zwar meist auf Seiten der Mutter, mag seinen Vater aber trotzdem und nun will er auch noch unbedingt Standardtänzer werden. Denn die Begegnung mit der gleichaltrigen Natalie hat ihn förmlich verzaubert. Doch der Weg zum Tänzer ist fast einfacher als der Weg zum Herzen der Richtigen, wie er bald lernen muss. – In einfachen aber wirkungsvollen Bildern erzählt der Film von der Suche eines Jungen nach sich, seiner ersten Liebe und einem Platz in einer Gesellschaft, in der er und seinesgleichen nicht immer willkommen sind.
[weiter]


Kleine Helden (Giborim Ktanim)
Land: Israel 2006 - Laufzeit: 76 min. - Empfohlen: ab 8 Jahren

Die 10jährige russische Einwanderin Alicia erkennt dank ihrer übersinnlichen Fähigkeiten, dass ein junges Paar in Lebensgefahr schwebt. Zusammen mit ihrem älteren Bruder und ihrem Klassenkameraden Erez macht sie sich auf die Suche nach den beiden. Unterwegs schließt sich ihnen der etwas jüngere Lior aus einem Kibbuz an. – Außenseiter tun sich zusammen und retten auf eigene Faust fremde Menschen aus Lebensgefahr. Ein spannender Abenteuerfilm aus dem israelischen Alltag, der viele Probleme anspricht ohne dabei zum bedeutungsschweren Problemfilm zu werden.
[weiter]

  Kleine Helden

Horrorbus  

Der Horrorbus (De Griezelbus)
Land: Niederlande 2005 - Laufzeit: 95 min. - Empfohlen: ab 10 Jahren

Der schüchterne Onnoval ist ein großer Fan von Gruselgeschichten und schreibt selbst auch welche. Er verliebt sich in eine Klassenkameradin und als er sich durch ein Missverständnis abgewiesen und gedemütigt fühlt, sinnt er auf Rache. Er beschwört den Teufel, der Onnovals nächste Geschichte bittere Realität werden lässt. So wird die Klassenfahrt im Horrorbus für alle Beteiligten realistischer als gedacht. Liebevoll gemachter Horrorfilm, der die Kids im Alltag (und bei ihrer bekannten Vorlieb für Mystery und Grusel) abholt und ihnen unterhaltsames (aber nie blutiges) Gruseln beschert. [weiter]


Ein Pferd für Winky
(Het Paard van Sinterklaas)

Land: Niederlande/Belgien - Laufzeit: 92 min. - Empfohlen: ab 6 Jahren

Die sechsjährige Winky kommt aus China in die Niederlande, wo sie sich bald sehr einsam fühlt: Die Mutter muss zurück nach China, sich um die kranke Oma kümmern und ihr Vater hat nur sein Restaurant im Kopf. Doch sie findet einen Freund in einem alten Pony. Als das stirbt wünscht sich die Kleine nichts mehr als ein eigenes Pferd. Mit einer bezaubernden Hauptdarstellerin entstand ein liebenswerter Film, der auch schon die ganz Kleinen anspricht und ihnen behutsam zeigt, wie schwer es Kinder in fremder Umgebung haben, aber auch, wie sie diese Schwierigkeiten überwinden können.
[weiter]

  Winky

Gilles  

Gilles (Buitenspel)
Land: Belgien 2005 - Laufzeit: 90 min. - Empfohlen: ab 8 Jahren

Der 12jährige fußballbegeisterte Gilles träumt davon, im Trikot der „Roten Teufel“, der belgischen Nationalmannschaft zu spielen. Doch dann stirbt überraschend sein Vater Bert, der ihn stets unterstützt, ja angetrieben hat, diesen Wunsch zu verwirklichen. Zudem muss er erfahren, dass er eine schwere Fußverletzung hat, die seinen großen Traum jäh beenden könnte. Dass ihm sein toter Vater als Geist erscheint, hilft ihm zunächst weiter, aber er muss lernen Abschied zu nehmen. – Trotz des schweren Themas ein leichtfüßiger Film über Fußballbegeisterung, erste Liebe und erste Abschiede. [weiter]


Übergeschnappt (Knetter)
Land: Niederlande 2005 - Laufzeit: 105 min. - Empfohlen: ab 8 Jahren

Die 9jährige Bonnie lebt zusammen mit ihrer Mutter Lis und ihrer Oma in einem netten Häuschen im Vorort. Da Bonnies Mutter unter extremen Stimmungsschwankungen leidet, obliegt es der Oma, sich um alles zu kümmern. Doch dann stirbt sie bei einem Verkehrsunfall und Bonnie bleibt mit der exzentrischen MMutter allein zurück. Zu allem Überfluss taucht auch noch eine Sozialarbeiterin auf, die Bonnie ins Heim stecken will. – Eine überdrehte und streckenweise sehr witzige Komödie über die ernsten und heiteren Dinge des Lebens mit einem frechen Mädchen als Hauptfigur.
[weiter]

  Übergeschnappt

Zozo