Filmtage Augsburg 2006 Filmfest Augsburg 2006
 

Allgemeines
Einleitung
Presse
Anmeldung
Kontakt
Impressum

Kinderfilmfest
Einleitung

Kinderchancen
Filmübersicht
Zeittafel
Bilder

Tage des
unabh. Films

Einleitung
Kuratorin
Arab-Focus
Arab-Films
Filmliste
Zeittafel

TV-Konferenz
Beschreibung &
Anmeldung

Kurzfilm-
wochenende
Einleitung
Wettbewerb 1
Wettbewerb 2
Wettbewerb 3
Wettbewerb 4
Wettbewerb 5
Local Heroes
Arab Shorts

Archiv

Filmtage 2002
Filmtage 2003
Filmtage 2005

 

Schwarzbräu
 
  14. Augsburger
Kurzfilmwochenende
Mi, 21.3. – So, 25.3.2007

Local Heroes

Auch bei den diesjährigen Filmtagen ist die Augsburger und Schwäbische Jungfilmerszene vertreten - eben Local Heroes. Ein Sonderprogramm ausschließlich mit Filmen aus der Region.

 

 

  Christoph Wörner und
Ben S.B. Ressel
... sowie weitere
"Local Heroes"
Do. 22.03.07 um 22.00 Uhr im Mephisto





  Local Heroes - 2. Programm:
"Böller und Brot"

Sa, 24.03. um 19.00 Uhr, Thalia

Doku-Kurzfilme von Sigrun Köhler
und Wiltrud Baier. Bekannt durch "Schotter wie Heu"!

In Anwesenheit der Regisseurinnen!

Seit 2000 arbeiten Sigrun Köhler und Wiltrud Baier als „Böller und Brot“ (Buch, Regie, Kamera und Schnitt) zusammen. Beide wurden im Jahr 1967 geboren. Beide haben an der Filmakademie Baden-Württemberg studiert. Sie erhielten 2004 ein Stipendium an der Akademie Schloss Solitude, konzipierten und realisierten dort das Internationale Daumenkinofestival Solitude 2004. Der Dokumentar-Langfilm „Schotter wie Heu“ aus dem Jahr 2002 begeisterte bereits das Augsburger Kinopublikum.

WIR WERDEN WIRT
Deutschland 2006, DVCam, Farbe, 14 Min.

Wer Wirt werden möchte, benötigt außer einer vierstündigen Gaststättenunterrichtung keine weiteren Qualifikationen: Existenzgründerhoffnung Gastronomie.

MÜTTER DER KUNST
Deutschland 2005, DVCam,Farbe, 8 Min.

Die Mütter dreier Kunststudenten treffen den Direktor der Kunstakademie und diskutieren Fragen wie: „Wann ist Kunst gut?“, „Berühmt vor oder nach dem Tod?“, „Wie werde ich Professor?“

LEINWAND DES LEBENS
Deutschland 2004, DVCam, Farbe, 3 Min.

Ein Film über Spezialeffekte beim Film.

FILMWINTER, WAS IST DAS?
Deutschland 2003, 35 mm, Farbe, 2 Min.

Gemüsehändler über experimentelle Filme…

HOW TIME FLIES
Deutschland 2000, 35 mm, Farbe, 11 Min.

Opa Köhler schlägt die Zeit und die Fliegen tot.

VAMPIR
Deutschland 1997, 16 mm, Farbe, 9 Min.

Ein alternder Vampir beklagt sein Dasein.

ALLES FLIESST -
ODER WO GEHT DER STROM HIN?

Deutschland 1997, 35 mm, Farbe, 3 Min.

Warum werden Menschen beim Benutzen von elektrischen Geräten so müde?

BAUERNTÖCHTER
Deutschland 1997, 16 mm, Farbe, 30 Min.

Kurzdokumentarfilm über vier Bauerntöchter, Tante und Cousinen von Sigrun Köhler.