Filmtage Augsburg 2008 Filmtage Augsburg 2008
 

Allgemeines
Startseite
Allg. Infos
Eintritt
Impressum

Tage des
unabh. Films

Einleitung
Filmliste
Zeittafel

Kinderfilmfest
Einleitung
Kinderchancen
Filmliste
Zeitplan

Kurzfilm-
wochenende

Einleitung
Wettbewerb 1
Wettbewerb 2
Wettbewerb 3
Wettbewerb 4
Wettbewerb 5
Local Heroes

Archiv

Filmtage 2002
Filmtage 2003
Filmtage 2005
Filmtage 2007

Stadtsparkasse Augsburg

 

 
  15. Augsburger
Kurzfilmwochenende
Mi, 30. April - So, 04. Mai 2008

Wettbewerbsprogramm 5
Samstag, 3.5. um 22.00 Uhr im Mephisto.

KWIZ
Belgien 2006, 6 Min., Farbe, 35 mm, Regie: Renaud Callebaut, franz. OF mit engl. UT

Zwei Seniorinnen treffen sich in einem Wartezimmer. Nach einer Weile beginnen sie damit, sich die Klingeltöne ihrer Handys vorzuspielen.

  OUTSOURCING
Deutschland 2007, 6:10 Min., Farbe, 35 mm, Regie: Markus Dietrich

Das kleinste Unternehmen ist die Familie. Was wäre, wenn man diesen Betrieb nur unter wirtschaftlichen Aspekten betrachten würde?
  SCARLETT SUNRISE
England 2007, 15 Min., Farbe, 35 mm, Regie: Edward Edwards, Eduard Grau, OF mit engl. UT

Auf der norwegischen Insel Svalbard, im Polarkreis, existiert noch immer eine russische Kohlebergwerkssiedlung. Ein Relikt aus den Zeiten des Kommunismus. Völlig abgeschnitten von der übrigen Welt, versuchen die Bewohner zu überleben.

  DER BETTNÄSSER
Deutschland 2007, 6:20 Min., Farbe, Mini DV, Regie: Stephan Flint Müller, Ingo Schiller

Bernd, der Bettnässer, erlebt einen Tag voll kleiner Abenteuer, auf die er auch gut und gerne hätte verzichten können.

 

KOMMISSAR KRESCH
Deutschland 2007, 9:30 Min., Farbe, Mini DV, Regie: Jan Soldat, Chemnitzer Filmwerkstatt

Kommissar Kresch und sein neuer Kollege Kommissar Bloom, suchen den Mörder, der das Zirkuspferd zum Platzen gebracht hat.

  RAUSKOMMEN
D 2006, 14 min., Farbe, R: Michael Dörfler

Der ehemalige Neonazi Axel hat mit seiner Vergangenheit gebrochen. Allerdings hat er noch ein Hakenkreuz-Tattoo auf der Schulter, das ihm in der Firma und am Strand einige Probleme bereitet: Zum Glück hat sein Chef einen konstruktiven Vorschlag.

  BILDFENSTER, FENSTERBILDER
D 2007, 6 min., Farbe, R: Bert Gottschalk

Was geschieht hinter
all diesen Fenstern?

  AUF DER STRECKE
Deutschland 2007, 30 Min., Farbe, 35 mm, Regie: Reto Caffi

Ein Warenhausdetektiv hat heimlich ein Auge auf eine Verkäuferin im hauseigenen Buchladen geworfen. Regelmäßig beobachtet er sie über das Videoüberwachungssystem und folgt ihr abends zum Zug.