Filmtage Augsburg 2008 Filmtage Augsburg 2008
 

Neu:
Filmtage 2010
> weiter

Allgemeines
Startseite
Einleitung
Bilder
Gästeliste
Pressespiegel
Informationen
Spielplan
Impressum

Tage des
unabh. Films
Volker Schlöndorff
Eröffnungsfilm
Filmübersicht
Spielplan
Cinema of tomorrow

Kinderfilmfest

Einleitung Gewinnerfilm
Eröffnungsfilm
Informationen
Blue Box
Kiwanis
Kinderchancen
Jury´s
Spielzeiten
Filmübersicht

Kurzfilm-
wochenende

Intro
Preisträger
Wettbewerb 1
Wettbewerb 2
Wettbewerb 3
Wettbewerb 4
Wettbewerb 5

Archiv

Filmtage 2002
Filmtage 2003
Filmtage 2005
Filmtage 2007
Filmtage 2008

Neu:
Filmtage 2010
> weiter

Stadtsparkasse Augsburg

 
 

Termine Filmtage Augsburg 2009:

27. Augsburger Kinderfilmfest
Do, 30. April -
So, 10. Mai 2009

21. Tage des unabhängigen Films
Do, 30. April -
So, 10. Mai 2009

16. Augsburger Kurzfilmwochenende
Mi, 06. Mai -
So, 10. Mai 2009

Gefördert von:

Stadt Augsburg

Freistaat Bayern

 

  16. Augsburger Kurzfilmwochenende
Mi, 06. Mai - So, 10. Mai 2009

Wettbewerb 4
Spielzeiten: Samstag, 9.5., 20 Uhr, CinemaxX

OVÄNTAT BESÖK -
UNERWARTETER BESUCH

Schweden 2008, 4 Min., Farbe, R.: Per Carleson, OF m. engl. UT

Zwei Männer im Dialog auf einer Sommerterrasse: Wohin werden die Afrikaner flüchten, wenn ihr Kontinent verdorrt? Oder ist die Klimakatastrophe etwa schon eingetreten?

EL ATAQUE DE LOS ROBOTS DE NEBULOSA-5
Spanien 2008, 7 Min., s/w, R.: Chema Garcia Ibarra, OF m. engl. UT

Schon in naher Zukunft wird es geschehen, und keiner wird überleben...

DOLCE VITA
Deutschland 2008, 13 Min., Farbe, R.: Michael Schwarz

„Und alle Menschen haben Fantasien, alle Menschen. Der eine mehr, der andere weniger. Der eine setzt sie halt um... Und ich bin der Meinung, dass die Menschen, die ihre Wünsche und Fantasien umsetzen, glücklicher sind.“ (Andrea Knoblauch) Dolce Vita, ein Portrait von Andrea Knoblauch und Wolfgang Nötzel, die gemeinsam einen Swingerclub betreiben.

DAS GRÜNE SCHAF
Deutschland 2008, 4 Min., Farbe, R.: Carsten Strauch, Animation

Marcel hat es nicht leicht in der Schule. Als grünes Schaf wird er häufig ausgegrenzt und mit Vorurteilen konfrontiert. Doch seine Familie gibt ihm Halt. Der Film erzählt in kurzen Interview-Ausschnitten vom Alltag der Patchwork-Familie El Sapo und berichtet von den Schwierigkeiten eines partnerschaftlichen Zusammenlebens zwischen Fröschen und Schafen.

DIAGNOZ
Ukraine 2009, 15 Min., Farbe, R.: Myroslav Slaboshpytskiy, OF m. engl. UT

Eine Tragödie. Die Geschichte einer jungen schwangeren Frau. Wer der Vater ist, ist nicht wichtig. Wichtig ist der Zusammenhalt der Gruppe. Die junge Frau lebt mit zwei Männern zusammen in einem Abbruchhaus in einem verwahrlosten Bezirk von Kiew. Nach einer Polizeirazzia landet sie im Krankenhaus und bekommt frühzeitig ihr Kind.

ÜBER WASSER GEHEN
Deutschland 2007, 25 Min., Farbe, R.: Ralf Beyerle

Jürgen, ein nicht mehr ganz junger Mann Anfang 30 wird von einem Dokumentarfilmteam begleitet. Er hat Probleme mit der Ex-Freundin, seinen Eltern, sucht Arbeit und scheitert letzten Endes an allen Fronten.

PORQUE HAY COSAS QUE NUNCA SE OLVIDAN
ES GIBT DINGE DIE MAN NIE VERGISST

Spanien 2008, 14 Min., Farbe, R.: Lucas Figueroa, OF m. engl. UT

Italien 1950. Vier Freunde spielen auf der Straße Fußball – bis auf einmal der Ball im Hof der „schrecklichen Alten“ landet.


Kontakt /
Contact informations:


Filmtage Augsburg
Schroeckstr. 8 · 86152 Augsburg · Germany
www.filmtage-augsburg.de
e-mail: filmbuero@t-online.de
Tel.: (+49)-821-153 078 · Fax: (+49)-821-155518