r_include_tuf_sahara.php
Filmtage Augsburg 2008 Filmtage Augsburg 2008
 

Neu:
Filmtage 2010
> weiter

Allgemeines
Startseite
Einleitung
Bilder
Gästeliste
Pressespiegel
Informationen
Spielplan
Impressum

Tage des
unabh. Films
Volker Schlöndorff
Eröffnungsfilm
Filmübersicht
Spielplan
Cinema of tomorrow

Kinderfilmfest

Einleitung Gewinnerfilm
Eröffnungsfilm
Informationen
Blue Box
Kiwanis
Kinderchancen
Jury´s
Spielzeiten
Filmübersicht

Kurzfilm-
wochenende

Intro
Preisträger
Wettbewerb 1
Wettbewerb 2
Wettbewerb 3
Wettbewerb 4
Wettbewerb 5

Archiv

Filmtage 2002
Filmtage 2003
Filmtage 2005
Filmtage 2007
Filmtage 2008

Neu:
Filmtage 2010
> weiter

Stadtsparkasse Augsburg

 
 

Termine Filmtage Augsburg 2009:

27. Augsburger Kinderfilmfest
Do, 30. April -
So, 10. Mai 2009

21. Tage des unabhängigen Films
Do, 30. April -
So, 10. Mai 2009

16. Augsburger Kurzfilmwochenende
Mi, 06. Mai -
So, 10. Mai 2009

Gefördert von:

Stadt Augsburg

Freistaat Bayern

 

  21. Tage des unabhängigen Films
Do, 30. April - So, 10. Mai 2009

Cinema of Tomorrow

  Eine Auswahl der besten Kurzfilme von jungen Nachwuchsregisseuren aus ganz Deutschland mit regionalem Schwerpunkt.

KIINO VON MORGEN ist eine Plattform im Rahmen der Filmtage für alle Filmbegeisterten.

Die Filmtage bieten eine gute Möglichkeit mit andern jungen Filmemachern und mit Profis ins Gespräch zu kommen. Für das Programm zeichnet verantwortlich der Jungfilmemacher Michael Kalb.




Weltraffer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Unsere kleine Welt

 

 

 

 

 

 

 


Rollygeddon

 



Programm 1
So, 10.5.09, 17.30 Uhr, CinemaxX

Weltraffer
(Lukas Helmbrecht, Witten, 4 min)

Weltraffer zeigt in nur 4 Minuten und einer außergewöhnlichen Erzählweise die Entwicklung unserer Erde: von der Steinzeit bis heute. Pressebild: (weiter)

Blackout
(Timian Hopf, Augsburg, 4 min)

Ein junger Mann irrt orientierungslos und erschöpft durch den Wald, doch was ist der Grund für dieses seltsame Verhalten. Der Film entstand letztes Wintersemester an der Uni Augsburg im Studiengang Medien und Kommunikation.

Auf der Suche nach
der vergessenen Stadt

(Junge Kultur Filmgruppe, Dinkelscherben, 36 min)

Mitten in Europa findet man noch ein kleines Fleckchen unberührter Natur. Umgeben von hunderten Kilometern Urwald, so heißt es, liegt die vergessene Stadt Tenchilo. Auf der Suche nach den exotischen Tieren dieser Gegend will Tierfilmer und Abenteurer Dr. Mark Reele diese vergessene Stadt finden. Nördlich des mächtigen Zusam-Stroms beginnt er seine aufregende Reise ins Reich des Unbekannten.

Unsere kleine Welt –
Der Klimafilm

(Josef Buchner, Augsburg, 4 min)

Das Ehepaar Hansen sitzt glücklich in seiner kleinen Welt, einem gemütlichen Schrebergarten. Im stillen Müßiggang beginnen sie zu philosophieren: woher kommen eigentlich die ganzen Dinge um uns herum? Ausgehend vom elektrischen Hähnchengrill im Schrebergarten verfolgen wir mit ihnen die verschiedenen Produktions- und Wirkungsketten zurück. Der Film entstand im Rahmen eines Projektes an der Hochschule Augsburg 2008. Pressebild: (weiter)

I am cool²
(Daniel Littau, Espelkamp, 6 min)

Wie verhält sich ein Tollpatsch, der auf der Suche nach Anerkennung ist? Vor allem wenn in der Clique, die ihn ständig zum Narren hält, seine große Liebe dabei ist.

Rollygeddon
(Thomas Zeug, Regensburg, 31 min)

Ein riesiger Asteroid steuert geradewegs auf die Erde zu und droht die Menschheit zu vernichten. Durch einen unglücklichen Zufall ist Rolly derjenige, der nun mit einem Raumschiff und einem Sprengkörper bewaffnet zu dem Felsbrocken aus dem All fliegen, ihn in die Luft jagen und somit die Menschheit retten soll. Doch während seiner Mission geht leider etwas gewaltig schief und Rolly begeht einen folgenschweren Fehler. Ist unser Planet noch zu retten? Ein absolut sehenswerter, vielfach prämierter Animationsfilm von Nachwuchstalent Thomas Zeug. Pressebild: (weiter)

Das letzte Einhorn
(Sonja Schneider, Hamburg, 2 min)

Ein Einhorn sitzt lethargisch vor dem Fernseher und isst Eiscreme. Doch irgendetwas ist da faul…

Indiana Jones und der Speer des Schicksals - Preview
(Marcel Cornelius, Augsburg, 15 min)

Indiana Jones begibt sich auf ein neues Abenteuer. Marcel Cornelius und seine Crew geben einen kleinen Vorgeschmack auf den aufwendigen Abenteuerfilm, der im August fertig werden soll.


Remember me
Programm 2
Sa, 09.05.09, 23.00 Uhr, Thalia

Remember Me - Ein Mystery Thriller
(Christoph-Philipp Schneider, Augsburg, 75 min)

Rufus kehrt nach Jahren in das Haus zurück, in dem er seine Kindheit verbracht hat. Dort erinnert er sich an das Schicksal seiner Schwester, die in die Psychiatrie eingeliefert wude und im nahen See Selbstmord beging.

Bald muß Rufus erfahren, daß sich die Dinge völlig anders zutrugen und begeht einen mutigen Schritt: er lässt den Geist seiner Schwester ins Haus, und ändert somit die Vergangenheit, wodurch das Schicksal seiner Schwester anders verläuft. Pressebild: (weiter)

CINEMA OF TOMORROW 2010

Junge Filmemacher sowie Schul- und Universitätsfilmgruppen sind herzlich eingeladen, sich rege mit ihren Projekten am künftigen Programm zu beteiligen. Im nächsten Jahr wollen wir CINEMA OF TOMORROW erweitern.

Einsendungen von Filmemachern unter 26 Jahre sind ab sofort möglich.


Kontakt /
Contact informations:


Filmtage Augsburg
Schroeckstr. 8 · 86152 Augsburg · Germany
www.filmtage-augsburg.de
e-mail: filmbuero@t-online.de
Tel.: (+49)-821-153 078 · Fax: (+49)-821-155518