r_include_tuf_sahara.php
Filmtage Augsburg 2008 Filmtage Augsburg 2008
 

Neu:
Filmtage 2010
> weiter

Allgemeines
Startseite
Einleitung
Bilder
Gästeliste
Pressespiegel
Informationen
Spielplan
Impressum

Tage des
unabh. Films
Volker Schlöndorff
Eröffnungsfilm
Filmübersicht
Spielplan
Cinema of tomorrow

Kinderfilmfest

Einleitung Gewinnerfilm
Eröffnungsfilm
Informationen
Blue Box
Kiwanis
Kinderchancen
Jury´s
Spielzeiten
Filmübersicht

Kurzfilm-
wochenende

Intro
Preisträger
Wettbewerb 1
Wettbewerb 2
Wettbewerb 3
Wettbewerb 4
Wettbewerb 5

Archiv

Filmtage 2002
Filmtage 2003
Filmtage 2005
Filmtage 2007
Filmtage 2008

Neu:
Filmtage 2010
> weiter

Stadtsparkasse Augsburg

 
 

Termine Filmtage Augsburg 2009:

27. Augsburger Kinderfilmfest
Do, 30. April -
So, 10. Mai 2009

21. Tage des unabhängigen Films
Do, 30. April -
So, 10. Mai 2009

16. Augsburger Kurzfilmwochenende
Mi, 06. Mai -
So, 10. Mai 2009

Gefördert von:

Stadt Augsburg

Freistaat Bayern

 

  21. Tage des unabhängigen Films
Do, 30. April - So, 10. Mai 2009

In weiter Ferne so nah....
Filmische Beiträge zur Globalisierung.


Schotter wie Heu
Zu Gast die Filmemacherinnen und
der Bankier und Landwirt Fritz Vogt.

Läuft: Do, 7.5.: 20.30 (Thalia); Fr, 8.5.: 18.00 (Mephisto),
Sa, 9.5.: 18.00 (Mephisto)



Ganz Deutschland ächzt unter der Rezession. Ganz Deutschland? Nein. In der kleinen Gemeinde Gammelsfeld ist die Finanzwelt noch in Ordnung.

Fritz Vogt ist Bankdirektor, Sekretär, Buchhalter und Kassierer der kleinsten Bank Deutschlands, der Raiffeisenbank Gammelsfeld. Nebenher ist er auch noch Landwirt und der wichtigste Mann im Dorf. Die Bank von Fritz Vogt hat keinen Computer, kein Fax und keinen Bankomat, dafür aber viel persönlichen Kontakt zu allen Kunden und Zinsen, die so günstig sind wie sonst nirgends. Hier regiert kein „High Speed“ sondern „Slow Motion Money“.

Mehre Monate lang haben die beiden Filmemacherinnen Sigrun Köhler und Wiltrud Baier nicht nur Fritz Vogt sondern das ganze Dorf mit einer DV-Kamera begleitet. Es ist ein einfühlsam gefilmtes Panoptikum einer dörflichen Welt entstanden, die anachronistisch und fremd und manchmal auch quälend normal erscheint. Auch in Gammesfeld dreht sich ein guter Teil des Lebens ums Geld, aber es dreht sich eben ein klein wenig anders als anderswo: ein unbedingt sehenswerter Dokumentarfilm.

Deutschland 2002 - R: Siegrun Köhler, Wiltrud Baier - D: Dokumentation - FSK: 0 - L: 104 min.


Kontakt /
Contact informations:


Filmtage Augsburg
Schroeckstr. 8 · 86152 Augsburg · Germany
www.filmtage-augsburg.de
e-mail: filmbuero@t-online.de
Tel.: (+49)-821-153 078 · Fax: (+49)-821-155518