Übersicht
Startseite
Mobile Version
Unser Programm
Programm ab Do, 19.10.2017
Programm ab Do, 26.10.2017
Neu im Kino
Familienkino
Schulkino
Demnächst
Programmreihen
  Zu Gast im
c Kinodreieck
  Kino im Original
  Architektur.
Film.Jazz
Kaffeehaus
Speisekarte
Tagesgerichte
Frühstück
Weinkarte
Barkarte
  Piano Bar
Bad am Plärrer
Gastronomie
Lechflimmern
Service
Newsletter
Gutscheinshop
Preise/Gutscheine
Jugendschutz
Kontakt/Anfahrt
Impressum
Open Air
Lechflimmern
 
 
 
 
 
 
 
Filmplakat zu "Das Kongo Tribunal" | Bild: RealFiction
Szenenbild aus "Das Kongo Tribunal" | Bild: RealFiction
Szenenbild aus "Das Kongo Tribunal" | Bild: RealFiction
Szenenbild aus "Das Kongo Tribunal" | Bild: RealFiction
Das Kongo Tribunal

DE/CH 2017 - Regie: Milo Rau - Darsteller: Doku - FSK: noch nicht bewertet - Länge: 100 min.

„Ein Wahnsinnsprojekt! Wo die Politik versagt, hilft nur die Kunst.“ - DIE ZEIT

Seit 20 Jahren herrscht Krieg im Kongo - zum Wohle des Westens ließen hunderttausende Menschen ihr Leben.

„Das Kongo Tribunal“ durchleuchtet anhand eines Tribunals vor Ort im Ostkongo und in Berlin die Gründe und Hintergründe für den seit bald 20 Jahren andauernden Krieg im Gebiet der Großen Seen. Dabei entsteht ein menschlich erschütterndes, analytisch tiefgründiges Tableauder neokolonialen Weltordnung.

„Das Kongo Tribunal“ versammelte die zentralen Akteure und Analytiker des Kongokriegs in Bukavu – der Provinzhauptstadt der vom Krieg am direktesten betroffenen Provinz Süd-Kivu – und wenig später in Berlin, zu einem großen zivilen Volkstribunal, das als Reaktion auf die Passivität der Internationalen Gemeinschaft der jahrzehntelangen Straflosigkeit in der Region entgegenwirken sollte. Längst geht es nicht mehr um ethnische Gegensätze, sondern vor allem um die Kontrolle über Rohstoffe. Die Toten gehen in die Millionen, die Täter bleiben straffrei. Unter großem Zuspruch der regionalen Bevölkerung entstand ein einzigartiges künstlerisches Großereignis. Inszeniert und doch hyperreal und politisch höchst relevant. Mehr als hundert Journalisten aus der ganzen Welt nahmen an den Tribunalen in Ostafrika und Europa Teil, um über das „größenwahnsinnigste Kunstprojekt unserer Zeit“ (Radio France Internationale – RFI) zu berichten.

Der Dokumentarfilm „Das Kongo Tribunal“ läßt die Ereignisse und Verhandlungstage dieses spektakulären Projektes auf der großen Leinwand lebendig werden. Die Hearings in Bukavu und Berlin wurden zeitgleich mit sieben Kameras aufgezeichnet, im Vorfeld der Tribunale führten mehrere Recherchereisen und Drehphasen das Filmteam zu den zentralen Schauplätzen des Konflikts mitten im Bürgerkriegsgebiet, in entlegene Dörfer und unzugängliche Minenareale.

 

Filmszene aus "Das Kongo Tribunal" | Bild: RealFiction

 

 
   
 
Cocktail der Woche im Kaffeehaus im Thalia:

SPRITZ
für 5,50 €
(mit Weißwein oder mit Prosecco)

HUGO
für 5,50 €
(Prosecco, Holunderblütensirup, Minze)

LILLET BERRY
für 5,90 €
(Lillet blanc, Schweppes, Russian Wild Berry)

RAMAZZOTTI ROSATO
für 5,90 €
()
 
Unser Programm für heute Di, 24.10.2017:

Thalia :

Blade Runner 2049 (engl. OmU):
22.15 (engl. OmU)

Borg/McEnroe:
17.30 | 20.45 | 22.45

Cars 3 - Evolution (2D):
14.15 (2D) | 15.30 (2D)

The Lego Ninjago Movie (2D):
13.30 (2D)

The Square:
19.30

Victoria & Abdul:
16.15 | 18.30

Mephisto :

Happy End von Michael Haneke:
16.00

Sneak Night:
20.15

The Circle:
18.00

Savoy :

Das Löwenmädchen:
15.45

Die Migrantigen:
18.15 | 20.15

Körper und Seele:
20.00

Monsieur Pierre geht online:
18.30

The End of Meat:
16.30

The Square:
17.30

Tom of Finland:
20.30

Programm morgen Wochenprogramm Ausdrucken