Übersicht
Startseite
Mobile Version
Unser Programm
Programm ab Do, 14.12.2017
Neu im Kino
Familienkino
Schulkino
Demnächst
Programmreihen
  Zu Gast im
c Kinodreieck
  Kino im Original
  Cinema Italiano
  Architektur.
Film.Jazz
Kaffeehaus
Speisekarte
Tagesgerichte
Frühstück
Weinkarte
Barkarte
  Piano Bar
Bad am Plärrer
Gastronomie
Lechflimmern
Service
Newsletter
Gutscheinshop
Preise/Gutscheine
Jugendschutz
Kontakt/Anfahrt
Impressum
Open Air
Lechflimmern
 
 
 
 
 
 
 
Filmplakat zu "Der Al Capone vom Donaumoos" | Bild: Herbich
Szenenbild aus "Der Al Capone vom Donaumoos" | Bild: Herbich
Szenenbild aus "Der Al Capone vom Donaumoos" | Bild: Herbich
Szenenbild aus "Der Al Capone vom Donaumoos" | Bild: Herbich
Der Al Capone vom Donaumoos

BRD 1985 - Regie: Oliver Herbrich - Darsteller: Theo Berger - FSK: 6 - Länge: 59 min.

"Der Al Capone vom Donaumoos "
läuft im Thalia.
Do,
14.12.
Fr,
15.12.
Sa,
16.12.
So,
17.12.
Mo,
18.12.
Di,
19.12.
Mi,
20.12.
13.00
 
 
16.00
Reservieren: bitte auf die Uhrzeit klicken.

Nun in digital restaurierten Fassung!

„Der Al Capone vom Donaumoos“ ist das autobiografische Portrait von Theo Berger, der als Ein- und Ausbrecherkönig traurige Berühmtheit erlangte und fast sein ganzes Leben im Gefängnis saß. Seine kriminelle Laufbahn verzeichnet über 150 Straftaten, die er seit seinem 18. Lebensjahr begangen hat. Theo Berger wurde zu zweimal 15 Jahren und zweimal Sicherungsverwahrung verurteilt.

Der Film entstand während seiner Haftverschonung, die er erhielt, nachdem er an Leukämie erkrankt war. Doch sechs Wochen nach Abschluss der Dreharbeiten wurde Theo Berger erneut verhaftet. Auf ein Leben in Freiheit nicht vorbereitet war er an der Planung zu einem Banküberfall beteiligt. Er wird zu weiteren 12 Jahren verurteilt. Ein Film über Schuld und Sühne und das bayrische Justizsystem in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

„Schon zu Lebzeiten eine Legende: Theo Berger ist nicht Held, aber Hauptfigur in Oliver Herbrichs Film. Der Münchner Regisseur hat das Drehbuch zusammen mit Berger geschrieben, um dieses filmische Portrait des 'Ein- und Ausbrecherkönigs' so nah wie möglich an der Realität zu halten. Kritik an der Justiz bleibt da natürlich nicht aus. Er setzt auf die Kraft und Magie der authentischen Bilder und Personen – und erreicht damit fast Thriller-Spannung.“

Dies schrieb Frauke Hanck vor über 30 Jahren zur Premiere von „Der Al Capone vom Donaumoos“ in der TZ. Da saß Theo Berger bereits wieder im Straubinger Gefängnis. Dort nahm er sich 2003 nach 39 Jahren Haft das Leben. Der Film, den der Bayerische Rundfunk nie gesendet hat, wird nun erstmals in einer digital restaurierten Fassung exklusiv in ausgewählten Kinos zu sehen sein.

 

Filmszene aus "Der Al Capone vom Donaumoos" | Bild: Herbich

 

 
   
 
Cocktail der Woche im Kaffeehaus im Thalia:

SPRITZ
für 5,50 €
(mit Weißwein oder mit Prosecco)

HUGO
für 5,50 €
(Prosecco, Holunderblütensirup, Minze)

LILLET BERRY
für 5,90 €
(Lillet blanc, Schweppes, Russian Wild Berry)

RAMAZZOTTI ROSATO
für 5,90 €
()

Glühwein
für 3,90 €
((mit Gewürzen))

Heißer Spritz oder Heiße Inge
für 5,50 €
()
 
Unser Programm für heute Sa, 16.12.2017:

Thalia :

Aus dem Nichts:
20.45

Der Al Capone vom Donaumoos:
13.00

Lieber leben:
17.00 | 19.00

Paddington 2:
15.00

Star Wars: Episode VIII (2D):
11.00 | 14.00 | 17.00 | 20.00 (2D) | 23.00 (2D)

Star Wars: The Last Jedi / Star Wars: Episode VIII (engl. OmU):
22.30 (engl. OmU)

Zeit für Stille:
11.30

Mephisto :

Ferdinand (2D):
13.30 | 15.30 | 17.45

Maleika:
11.00

Murder on the Orient Express / Mord im Orient Express (OmU):
22.15 (OmU)

Mord im Orient Express:
20.00

Programm morgen Wochenprogramm Ausdrucken