Übersicht
Startseite
Mobile Version
Unser Programm
Programm ab Do, 19.04.2018
Neu im Kino
Familienkino
Schulkino
Demnächst
Programmreihen
  Zu Gast im
c Kinodreieck
  Kino im Original
  Cinema Italiano
  Architektur.
Film.Jazz
Kaffeehaus
Speisekarte
Tagesgerichte
Frühstück
Weinkarte
Barkarte
  Piano Bar
Bad am Plärrer
Gastronomie
Lechflimmern
Service
Newsletter
Gutscheinshop
Preise/Gutscheine
Jugendschutz
Kontakt/Anfahrt
Impressum
Open Air
Lechflimmern
 
 
 
 
 
 
 
Filmplakat zu "Grain - Weizen" | Bild: Piffl
Szenenbild aus "Grain - Weizen" | Bild: Piffl
Szenenbild aus "Grain - Weizen" | Bild: Piffl
Szenenbild aus "Grain - Weizen" | Bild: Piffl
Grain - Weizen

TR/QA/DE/SE/FR 2017 - Regie: Semih Kaplanoglu - Darsteller: Jean-Marc Barr, Ermin Bravo - FSK: noch nicht bewertet - Länge: 123 min.

Nach BAL - HONIG (Goldener Bär, Berlinale 2010) der neue Film von Semih Kaplanoğlu.

Die Welt in einer nahen Zukunft: Internationale Konzerne haben die Kontrolle übernommen, die Elite lebt in den wenigen vom Klimawandel halbwegs verschonten, durch Militär und Magnetschilder hermetisch abgeriegelten Städten. Zugang hat hier nur, wer den genetischen Eignungstest besteht. Die anderen müssen versuchen, in der verseuchten Ödnis und den Ruinenstädten der Dead Lands zu überleben.

Doch die geschützten Zonen stehen vor einem existentiellen Problem: Rätselhafte Mutationen führen in der genmanipulierten Agrarproduktion zu massiven Missernten. Auf der Suche nach den Ursachen stößt der Wissenschaftler Erol Erin (Jean-Marc Barr) auf eine umstrittene Studie des Genetikers Cemil Akman (Ermin Bravo) über die Notwendigkeit genetischer Diversität. Die Studie ist Verschlusssache, der in Verruf geratene Akman ist in die Dead Lands geflohen.

Erol macht sich auf die Suche nach Cemil Akman. Mit Hilfe der Untergrund-Aktivistin Alice (Cristina Flutur) gelingt es ihm und seinem Assistenten Anderi (Grigoriy Dobrygin), die tödliche magnetische Barriere zu überwinden. Weit draußen in den überwältigenden Landschaften der verbotenen Zone findet er Cemil, der in den Dead Lands nach Überresten organischen Lebens sucht. Cemil, weit mehr als Erols wissenschaftlicher Mentor, versucht ihm die Augen für die tieferen Zusammenhänge zwischen Menschheit und Natur, Werden und Vergehen, Leben und Sein zu öffnen. Für Erol beginnt eine Reise ganz anderer, unerwarteter, fast traumhafter Natur.

 

Filmszene aus "Grain - Weizen" | Bild: Piffl

 

 
   
 
Cocktail der Woche im Kaffeehaus im Thalia:

SPRITZ
für 5,50 €
(mit Weißwein oder mit Prosecco)

HUGO
für 5,50 €
(Prosecco, Holunderblütensirup, Minze)

LILLET BERRY
für 5,90 €
(Lillet blanc, Schweppes, Russian Wild Berry)

RAMAZZOTTI ROSATO
für 5,90 €
()
 
Unser Programm für heute Sa, 21.04.2018:

Thalia :

3 Tage in Quibéron:
18.45

Das etruskische Lächeln:
16.45

Der Hauptmann:
12.30

Die kleine Hexe:
12.00

Die Nacht der Nächte:
10.00

Die Verlegerin:
10.00

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer:
14.45

Lady Bird:
16.00 | 18.00 | 20.00

Matti und Sami:
14.00

Ready Player One (engl. OV) (2D):
23.00 (engl. OV) (2D)

The 15:17 to Paris (engl. OmU):
21.00 (engl. OmU)

The King - Mit Elvis durch Amerika (engl. OmU):
21.45 (engl. OmU)

Mephisto :

Arthur & Claire:
16.45

Der Himmel über Berlin:
12.00

Die Pariserin: Auftrag Baskenland:
20.45

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri (engl. OmU):
22.45 (engl. OmU)

Transit:
18.45

Zeit für Utopien:
14.30

Programm morgen Wochenprogramm Ausdrucken