Déserts - Für eine Handvoll Dirham

Ein Roadmovie der besonderen Art.

Mehdi und Hamid, langjährige Freunde, arbeiten für ein windiges Inkassobüro. Ihre Klientel besteht aus den Ärmsten der Armen, den Bewohnern der trostlosen Wüstenlandschaften im Süden Marokkos. In ihrem abgenutzten Renault reisen sie von einem gottverlassenen Dorf zum nächsten, um die säumigen Schuldner dazu zu bringen, Kredite zurückzuzahlen, die sie sich eh nie leisten konnten. Dabei schrecken sie auch vor unkonventionellen Methoden nicht zurück. Ihre skurrile Mission gerät jedoch ins Wanken, als sie plötzlich an einer Tankstelle einen Mann entdecken, der an den Gepäckträger eines Motorrads gefesselt ist – und eine rätselhafte, mystische Reise nimmt ihren Anfang.

Der in Cannes ausgezeichnete Marokkaner Faouzi Bensaïdi ist nicht nur Regisseur, sondern spielt auch selbst in den meisten seiner Filme. Mit DÉSERTS schafft er ein intensives, visuell heraus-ragendes Werk, voll von skurrilem Humor und tragikomischen Begegnungen. Ein Roadmovie der besonderen Art, das eine unerwartete Wendung nimmt.

MA/DE 2024 - R: Faouzi Bensaïdi - D: Fehd Benchemsi - L: 124 min. - FSK: 12
FSK-Deskriptoren: Bedrohung, belastende Szenen

Filmplakat zu "Déserts - Für eine Handvoll Dirham" | Bild: Camino

"Déserts - Für eine Handvoll Dirham" läuft im Mephisto .

So, 14.07
11.45
Reservierung: 0821 / 15 30 78 | Online-Reservierung: auf eine Spielzeit klicken. | Erläuterung zu den Sprachversionen: "OmU" bedeutet "Originalfassung mit Untertiteln". "OV" bedeutet: Originalfassung.

Szenenbild aus "Déserts - Für eine Handvoll Dirham" | Bild: Camino

Déserts - Für eine Handvoll Dirham

Szenenbild aus "Déserts - Für eine Handvoll Dirham" | Bild: Camino

Déserts - Für eine Handvoll Dirham

Szenenbild aus "Déserts - Für eine Handvoll Dirham" | Bild: Camino

Déserts - Für eine Handvoll Dirham