Übersicht
Startseite
Mobile Version
Unser Programm
Programm ab Do, 18.10.2018
Neu im Kino
Familienkino
Schulkino
Demnächst
Programmreihen
  Zu Gast im
c Kinodreieck
  Neu: Reisefilmreihe
  Kino im Original
  Cinema Italiano
  Architektur.
Film.Jazz
Kaffeehaus
Speisekarte
Frühstück
Weinkarte
Barkarte
Bad am Plärrer
Gastronomie
Lechflimmern
Service
Newsletter
Gutscheine
Preise/Gutscheine
Jugendschutz
Kontakt/Anfahrt
Impressum / Datenschutz
Open Air
Lechflimmern
 
 
 
 
 
 
 
 
Filmplakat zu "Glücklich wie Lazzaro" | Bild: Piffl
Szenenbild aus "Glücklich wie Lazzaro" | Bild: Piffl
Szenenbild aus "Glücklich wie Lazzaro" | Bild: Piffl
Szenenbild aus "Glücklich wie Lazzaro" | Bild: Piffl
Glücklich wie Lazzaro

IT/CH/FR/DE 2018 - Originaltitel: Lazzaro felice - Regie: Alice Rohrwacher - Darsteller: Adriano Tardiolo, Nicoletta Braschi - FSK: 12 - Länge: 125 min.

Auf dem Filmfestival in Cannes mit 15minütigen Standing Ovations gefeiert und mit der Goldenen Palme für das Beste Drehbuch ausgezeichnet!

Besser kann man es, finden wir, nicht ausdrücken: "Ein Filmwunder", schrieb die spanische Tageszeitung El Mundo anlässlich der Weltpremiere auf dem Festival de Cannes.

Inviolata, ein abgeschiedenes Landgut im italienischen Nirgendwo. Hier herrscht die Marquesa Alfonsina de Luna mit harter Hand über ihre Landarbeiter. Lazzaro ist einer von ihnen, ein junger Mann, so gutmütig, duldsam und unschuldig, dass man ihn für einfältig halten könnte. Eines Tages kommt Tancredi nach Inviolata, Sohn der Marquesa, der an seiner Mutter so sehr leidet wie am Landleben. Zwischen Tancredi und Lazzaro entwickelt sich eine seltsame, ungleiche Freundschaft, die erste in Lazzaros Leben. Anfangs noch zart und unbeholfen, wird sie die Zeit überdauern, auch die alles auseinander sprengenden Folgen des „Großen Betrugs“, die Lazzaro auf der Suche nach Tancredi in die große Stadt führen wird.

»„Glücklich wie Lazzaro“ ist die Geschichte eines unscheinbaren Heiligen, der keine Wunder vollbringt, der über keine besonderen Fähigkeiten verfügt, keine magischen Kräfte besitzt, eine Geschichte ohne Special Effects. Ein Heiliger, der in dieser Welt lebt und von niemandem etwas Böses denkt, der immer an die Menschen glaubt.

"Meisterwerk [...] Mehr kann Kino eigentlich nicht leisten." Der Standard


 

 

 
   
 
Cocktail der Woche im Kaffeehaus im Thalia:

SPRITZ
für 5,50 €
(mit Weißwein oder mit Prosecco)

HUGO
für 5,50 €
(Prosecco, Holunderblütensirup, Minze)

LILLET BERRY
für 5,90 €
(Lillet blanc, Schweppes, Russian Wild Berry)

RAMAZZOTTI ROSATO
für 5,90 €
()
 
Unser Programm für heute Sa, 20.10.2018:

Thalia :

Das Prinzip Montessori:
11.00 | 16.00

Der Vorname:
16.00 | 20.00 | 22.00

Girl:
18.00

Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm:
19.00

Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes:
14.00

Pettersson und Findus - Findus zieht um:
14.00

The Guilty:
21.20

Unser Saatgut:
11.30

Werk ohne Autor:
15.30

Mephisto :

Ballon:
20.45

Nanouk:
12.45 | 18.45

Werk ohne Autor:
15.30

Programm morgen Wochenprogramm Ausdrucken